weather-image
23°

Gasbehälter muss saniert werden

0.0
0.0

Traunstein. Der Gasbehälter in der Kläranlage muss saniert werden. Dies geht aus der Prüfbescheinigung der TÜV Süd Industrie Service GmbH hervor, die einige Sachen zu bemängeln hatte. »Er ist schon deutlich in die Jahre gekommen«, betonte Oberbürgermeister Manfred Kösterke in der jüngsten Sitzung des Stadtrates.


Wilfried Schott von den Grünen wollte wissen, ob es nicht sinnvoller wäre, einen neuen Behälter zu kaufen. Kösterke informierte, dass das zunächst untersucht werden soll. »Der wirtschaftlichere Weg wird uns dann vorgeschlagen, derzeit scheint es aber so zu sein, dass die Sanierung wirtschaftlicher ist.« Zudem gab er bekannt, dass die Stadt die Kosten ja nicht komplett alleine tragen müsse, sondern diese auf die Nutzergemeinden verteilt werden.

Anzeige

Der Stadtrat beauftragte einstimmig das Ingenieurbüro Dippold & Gerold aus Prien mit der Maßnahme. Im Nachtragshaushalt wurden dafür 20 000 Euro eingestellt. SB