weather-image

Fußgänger erlitt schwere Verletzungen

0.0
0.0

Ruhpolding – Ein Fußgänger ist am Freitag gegen 21.50 Uhr auf der Seehauser Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Laut ersten Zeugenberichten war der junge Mann zu Fuß in Richtung Ortsmitte unterwegs gewesen. Ein 33-jähriger Opel-Fahrer bemerkte ihn zu spät und fuhr ihn an.


Der junge Mann prallte zuerst an die Motorhaube und die Windschutzscheibe und fiel schließlich auf den Boden. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Verletzen und leisteten Erste Hilfe. Der Fußgänger erlitt ein Schädelhirntrauma und mehrere Brüche, der Opel-Fahrer einen Schock. An seinem Wagen entstand Schaden von rund 5000 Euro.

Anzeige

Die Seehauser Straße war nach dem Unfall etwa zwei Stunden lang gesperrt. Im Einsatz war unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Ruhpolding.

Wegen der schweren Verletzungen des Fußgängers und des unklaren Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten an. Zeugen sollen sich bei der Polizeiinspektion Ruhpolding unter Telefon 08663/88170 melden. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein