weather-image
26°

Fünfer-Rat gab Rathausschlüssel zurück

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bürgermeister Rudi Jantke (Dritter von links) hängte den Rathausschlüssel wieder an seinen Platz. In der närrischen Zeit war der Schlüssel im Besitz des  Fünfer-Rats gewesen (von links): Tom Reiter, Willi Ettenberger, Susi Speckbacher, Caroline Zeisberger und Tobias Gasteiger. (Foto: T. Eder)

Grassau – Der Grassauer Fünfer-Rat hat den Rathausschlüssel zurückgebracht. Bürgermeister Rudi Jantke freute sich, dass der Schlüssel wieder unbeschadet in der Gemeindeverwaltung ist. Willi Ettenberger berichtete dem Bürgermeister auf Nachfrage, dass der Fasching in Grassau hervorragend gelaufen sei.


Sowohl das Faschingstreiben beim Hefter wie auch die Faschingsveranstaltungen für Kinder waren gut besucht. Beim Weiberfasching konnte das Brautpaar für die große Faschingshochzeit im kommenden Jahr gefunden werden. Übrigens werden bei dieser Hochzeit auch zum ersten Mal in der Geschichte Männer mitwirken dürfen. Der Fünfer-Rat wird bei der Faschingshochzeit allerdings nur im Hintergrund mitwirken, da dies eine Veranstaltung des Frauen- und Müttervereins sein wird.

Anzeige

Fünfer-Rat feierte beim Aachener Fasching mit

Großes Thema bei der Schlüsselrückgabe war auch die Teilnahme des Grassauer Fünfer-Rats am Aachener Rosenmontagszug. Mit ihrem Fünfer-Fahrrad fuhr das Quintett bei dem Faschingszug mit. »Wir hatten die weiteste Anreise und das wurde während des langen Zugs immer wieder gewürdigt«, erzählte Caroline Zeisberger. Wie Tobias Gasteiger, beim Fünfer-Rat zuständig für die Sicherheit, erklärte, hatte jeder der Faschingswagen in Aachen einen am Boden mitgehenden Begleiter mit Warnweste. Das werde man beim nächsten Grassauer Faschingszug im Jahr 2018 auch so machen. Auch dass an mehreren Positionen Ansager stehen, die die einzelnen Wagen ansagen und erklären, wolle man für Grassau übernehmen. tb