weather-image
12°

Fritz Irlacher erhält den Ehrenkrug für seine Verdienste

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für seine Verdienste um die Gartenbauvereine wurde Fritz Irlacher (Mitte) aus Schleching mit dem Ehrenkrug des Kreisverbandes Traunstein für Gartenkultur und Landespflege von Geschäftsführer Georg Unterhauser (links) und Kreisvorsitzenden Michael Luckas ausgezeichnet.

Bergen. Bei der Frühjahrsvorstandsversammlung des Kreisverbandes Traunstein für Gartenkultur und Landespflege in Bergen wurde Schlechings Altbürgermeister Fritz Irlacher für seine Verdienste um die Gartenbauvereine vom 1. Vorsitzenden Michael Luckas mit dem Ehrenkrug des Kreisverbandes ausgezeichnet. Die Verbundenheit mit den Gartenbauvereinen, seine Naturexkursionen und seine Fachvorträge verdienen Respekt und Anerkennung, sagte Luckas.


Eva Schweiger, die Vorsitzende des Gartenbauvereins Bergen, meinte, es sei ihr eine große Freude und Ehre, dass die Kreisversammlung in diesem Jahr im Bergener Festsaal stattfindet. 1904 wurde der Gartenbauverein Bergen gegründet und heute weist er 470 Mitglieder auf. Der ganze Stolz der Mitglieder sei die vereinseigene Mosterei, so Schweiger. Jeder Gartler würde so von seinem eigenen Obst den eigenen Saft zurückbekommen.

Anzeige

Für seine 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als 1. Vorsitzender des Gartenbauvereins Oberfeldkirchen bedankte sich Kreisvorsitzender Michael Luckas bei Hans Brandl mit einem Blumenpräsent. Als Dank und Anerkennung für seine mehrjährige engagierte Tätigkeit als Kreisjugendbeauftragter erhielt Stephan Reiter aus Tengling von Michael Luckas einen Frühlingsgruß.

Maria Zehentner aus Petting stellte sich als neue Kreisjugendbeauftragte bei den Gartenbauvereinen vor. Als Gartenbäuerin ist sie mit der Natur sehr verbunden und möchte dieses Wissen und Können auch an die Kindergruppen weitergeben. Derzeit gibt es 20 feste und elf lose Kindergruppen bei den Gartenbauvereinen. Nach und nach werde sie alle Kindergruppen besuchen und sie bei der wichtigen Arbeit mit den Kindern nach Kräften unterstützen.

Fachlicher Hauptpunkt des Abends waren zwei interessante Videofilme über das fachgerechte Schneiden von Ziersträuchern und über den Bau einer Kräuterspirale.

In seinem Bilderrückblick ließ Kreisfachberater Georg Unterhauser noch einmal das ereignisreiche Gartenjahr 2013 revue passieren. Ein Höhepunkt war die Gartenausstellung »Quer durch den Garten« in der Lodronhalle in Lampoding, die von mehr als fünftausend Menschen besucht worden war. 30 Gartenbauvereine hatten sich daran beteiligt. Es war ein einmaliges »Schaufenster« und eine großartige Präsentation, so Georg Unterhauser. Allen die sich daran beteiligt haben gebührt großer Dank und Anerkennung.

Weitere Veranstaltungen waren der 20. Traunsteiner Gartentag in Palling, der viertätige Obstbaumschnittkurs und der Veredelungskurs. Die Lehrfahrt zum Europa-Rosarium in Sangerhausen in Thüringen war ein besonderes Erlebnis, so Unterhauser. Mit mehr als 8500 verschiedenen Rosensorten ist es die größte Rosensammlung in Europa.