weather-image
24°

Frauengemeinschaft Truchtlaching blickte zurück

1.0
1.0

Seeon-Seebruck. Einen Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr und einen Ausblick auf die Termine in diesem Jahr hat Vorsitzende Gitta Kersting bei der Frühjahrsversammlung der Frauengemeinschaft Truchtlaching im Pfarrheim gegeben. Auch die beiden Pfarrer Dr. Hans Huber und Helmut Kopp waren zur Versammlung erschienen. Mit einem lustigen Gedicht aus der Feder von Edith Urbauer zur »Truchtlinger Frauenbundfrau« startete die Zusammenkunft.


Ihren Jahresrückblick untermalte Gitta Kersting mit einigen Bildern. Neben der Mitgestaltung von verschiedenen Gottesdiensten im Dorf und überregional haben sich die Frauen mit einem Kuchenverkauf am Pfarrfest und am Leonhardiritt beteiligt. Erstmals wurde im Oktober ein Dorfkirta abgehalten, der Dank des wunderschönen Wetters und der großen Unterstützung der Nachbarn und Dorfgemeinschaft eine rundum gelungene Veranstaltung für das Dorfleben wurde. Mit der Frauengemeinschaft Seeon wurde der jährliche Ausflug zum Sissi-Museum und nach Starnberg durchgeführt. Die Tradition des Adventskranz- und Kräuterbuschenbindens wurde weitergeführt und zahlreiche Termine wie Geburtstagsgratulationen, Veranstaltungen auf Dekanats- beziehungsweise Diözesanebene standen auf dem Programm.

Anzeige

In ihrer Vorschau kündigte Gitta Kersting an, dass am 7. Mai ein Abend mit »Mudra-Strömen in der Salzgrotte« in Kirchweidach von Edith Kunsteiger angeboten wird, und am 22. Mai hält Hildegard Bernauer im Pfarrheim einen Kochabend zum Thema »Fingerfood«. Die jährliche Diözesanwallfahrt findet am 8. Oktober statt, dieses Mal wieder in Altötting. Für den jährlichen Ausflug mit den Seeoner Frauen sind aktuell weder Ziel noch Termin bekannt, die Vorstandschaft wäre darum für Vorschläge dankbar.

Die Vorsitzende wies die Anwesenden auch auf das ausliegende, überregionale Programmangebot der Katholischen Frauengemeinschaft hin. Waltraud Reiter erklärte sich wieder bereit, über die Sommermonate die Dienstags-Radtouren weiterzuführen und eventuell in den Pfingstferien eine Bergtour zu organisieren.

Nach dem Kassenbericht von Martina Holzner, der ein Plus für das abgelaufene Jahr in der Vereinskasse ergab, stellte Präses Hans Huber das neue Gotteslob, das demnächst an die Pfarreien ausgeliefert werden soll, vor.

Die Vorstandschaft plant die Anschaffung von Kaffeegeschirr für die verschiedenen Veranstaltungen, wartet jedoch noch ab, ob man sich hier nicht eventuell mit dem Trachtenverein in Bezug auf den Bürgersaal zusammentun kann.