weather-image
17°

Frauengemeinschaft spendete 1000 Euro für Kinderspielplatz

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Mit 1000 Euro unterstützt die kfd Truchtlaching den Bau eines Spielplatzes in der Gemeinde. Vorsitzende Gitta Kersting (links) überreichte den Scheck an zweite Bürgermeisterin Martha Gruber.

Seeon-Seebruck – Bei der Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft Truchtlaching wurde die komplette Vorstandschaft einschließlich Präses Pfarrer Hans Huber erneut in all ihren Ämtern bestätigt.


Vorsitzende bleibt Gitta Kersting, ihr zur Seite steht Christine Eglseer als Vize, die Kasse verwaltet weiterhin Martina Holzner und als Schriftführerin fungiert Martina Stadler. Als Beisitzer arbeiten in den verschiedenen Funktionen wie Gottesdienstgestaltung, Mitgliederverwaltung, »Kaffee u. Kuchen u. Basteln« usw. Regine Berger, Margit Guglweid, Elisabeth Schachner, Manuela Thaler, Susi Untermayer und Helga Wolf mit. Auch die beiden Fahnenbegleiterinnen Christa Eibl und Andrea Staff, sowie Anni Mörtl, die die Krankenbesuche durchführt, haben ihre Unterstützung weiterhin zugesagt.

Anzeige

Nach dem unterhaltsamen in Gedichtform abgefassten Jahresrückblick von Martina Stadler, der mit zahlreichen Bildern untermalt wurde, konnte Martina Holzner einen sehr erfreulichen Kassenbericht abgeben. Aufgrund der erfolgreich verlaufenen Veranstaltungen wie dem Dorfkirta und der Dorfweihnacht sowie die Verkäufe von Kräuterbuschen und Adventskränzen kann die Gemeinschaft auf ein solides Finanzpolster zurückgreifen.

Aus diesem Grund hat sich die Vorstandschaft entschlossen, den Spielplatz im neuen Baugebiet Kobelreut mit einer Spende von 1000 Euro zu unterstützen. Der symbolische Spendenscheck wurde Martha Gruber in Vertretung für die Gemeinde überreicht.

Auch an Sabine Wagner ging eine Spende von 500 Euro, die diese in Vertretung für ihre Tochter Sophia Wagner, entgegennehmen konnte. Sophia Wagner hat den Verein Nafasi Kibaha ins Leben gerufen, der in Tansania den Aufbau einer Schule unterstützt.

Mitgliedsbeitrag bleibt bei 22 Euro

Da seit dem vergangenen Jahr alle Mitglieder der kfd namentlich an den Bundesverband gemeldet werden, so die Vorsitzende, gibt es seit neuestem für alle einen Mitgliederausweis, der an die Anwesenden verteilt wurde. Die Truchtlachinger Vorstandschaft möchte den Beitrag bei den bisherigen 22 Euro belassen, entgegen des einheitlichen Beitrags von 24 Euro, den der Bundesverband vorschlägt. Davon werden acht Euro pro Mitglied an die Diözese abgeführt, zwölf Euro an den Bundesverband. fb