weather-image
28°

Frauengemeinschaft prägt das Dorfleben

Chieming.Vorsitzende Heidi Schlicht berichtete in der Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft Hart im Harter Pfarrsaal über das Jahresgeschehen. Musikalisch umrahmt wurde die Versammlung vom Laurenzisingkreis, der aus den Mitgliedern der Frauengemeinschaft gebildet wurde und vor der Versammlung schon die Messe gestaltet hat. Pfarrer Josef Hofmann war dort speziell auf die sozialen Aufgaben der Frauengemeinschaft eingegangen.

Vorsitzende Heidi Schlicht (links) und Christine Wimmer (rechts) ehrten in der Jahresversammlung der Harter Frauengemeinschaft Rosi Huber (2. von links) und Luise Haumaier für 25 Jahre Mitgliedschaft. (Foto: Knuth)

Vorsitzende Schlicht bedankte sich bei Pfarrer Josef Hofmann für die Unterstützung, die er im vergangenen Jahr der Frauengemeinschaft gewährte, mit einem Brotzeitkörbchen. Die 165 Mitglieder zählende Gemeinschaft unterstützt nicht nur die Pfarrei Laurentius Hart finanziell und mit ihrer Arbeitskraft, sondern sie fördert auch überregionale Vorhaben und Aktionen mit Spenden.

Anzeige

Den Jahresbericht gab 2. Vorsitzende Anneliese Parzinger. Das Hauptaugenmerk richtet die Gemeinschaft auf das Mitgestalten des Dorflebens. Neben Ausflügen, Bergtouren und Bastelabenden stand der Kinderfasching auf dem Programm.

Christian Bauer informierte über die zurzeit in der Harter Pfarrkirche stattfindenden Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten, die von der KSK Hart organisiert und finanziert werden. Festleiter Seppi Mayer lud die Damen ein, sich aktiv an der Harter Festwoche zu beteiligen. Er bedankte sich schon im Voraus für die Bereitschaft, bei den verschiedenen Veranstaltungen für Kaffee und Kuchen zu sorgen. Er stellte auch das Programm mit dem Veranstaltungskalender vor. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Rosi Huber und Luise Haumaier durch Heidi Schlicht und Christine Wimmer geehrt. Elisabeth Zenz, die nicht in der Versammlung war, bekommt die Ehrung nachgereicht. H.K.