weather-image
21°

Frauenbund ehrte treue Mitglieder

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Frauenbund Chieming ehrte langjährige Mitglieder: Vorsitzende Elisabeth Peteranderl (hinten von links), Theresia Brunner, Rosa Klauser und Maria Klausner (alle 40 Jahre Mitglied) sowie Auguste Maurer (25 Jahre), (vorne von links) Ingrid Hunglinger, Marlene Neuhauser und Maria Pletschacher (alle 40 Jahre). (Foto: Ortner)

Chieming. Die Mitglieder des Katholischen Frauenbundes Chieming sind eine rührige Gemeinschaft, die sich im kirchlichen und sozialen Bereich einsetzt. In der Jahreshauptversammlung berichtete die Vorstandschaft über die Vereinsarbeit.


In ihrer Rückschau berichtete Chronistin Andrea Eglseer von zahlreichen Unternehmungen und Aktionen. So fuhren die Damen nach Abensberg, wo sie die Brauerei Kuchlbauer mit dem Hundertwasserturm besichtigten und an einer Bierprobe teilnahmen. Weitere Ausflugsziele waren Innsbruck, Maria Plain und das Kloster Reutberg. Man organisierte Seniorennachmittage und andere Feste, Maiandachten und Engelämter.

Anzeige

Aus diversen Veranstaltungen wie dem Leonhardi-Kaffee, Pfarrfest, dem Kaffee- und Kuchenverkauf bei der Fahrzeugweihe der Freiwilligen Feuerwehr Chieming und dem Adventsmarkt sowie Kerzen- und Büscherlverkäufen, Ausflügen und Mitgliedsbeiträgen kamen rund 12 500 Euro in die Vereinskasse. Von den 4670 Euro Mitgliedsbeiträgen muss man 3600 Euro an den Diözesanverband abführen. Insgesamt beliefen sich die Ausgaben auf knapp 8600 Euro. Für Projekte von Pater Christian aus Nigeria, der für einige Wochen die Vertretung von Pfarrer Mathias Häusl übernommen hatte, wurden unter anderem die Erlöse aus dem Leonhardi-Kaffee und den Engelämtern gespendet, insgesamt rund 600 Euro. Für die Jugendarbeit der Feuerwehr wurde der Erlös aus dem Kuchenverkauf bei deren Fahrzeugweihe verwendet.

Maria Hauffen gehört dem Frauenbund seit 50 Jahren an. Für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Theresia Brunner, Ingrid Hunglinger, Rosa Klauser, Maria Klausner, Marlene Neuhauser, Maria Pletschacher und Renate Berger. Auguste Maurer und Marianne Kirchleitner sind seit 25 Jahren dabei.

Der Frauensingkreis übernahm die musikalische Umrahmung der Versammlung. Leiterin Elfriede Schrobenhauser berichtete kurz über die Aktionen im vergangenen Jahr, zu denen unter anderem das Alpenländische Mariensingen in der Pfarrkirche, gemeinsam mit dem Männerchor und einem Ensemble der Musikschule zu Gunsten der Renovierung des Stötthamer Kircherls, gehörte. Unter ehrenamtlicher Leitung von jungen Frauen treffen sich drei Mutter-Kind-Gruppen mit insgesamt 26 Müttern und einem Papa wöchentlich. Raum und Bastelmaterialien stellt der Frauenbund zur Verfügung.

Die in Chieming aufgewachsene Krimiautorin Jessica Kremser gab in einer Lesung einen kleinen Einblick in ihr Erstlingswerk »Frau Maier fischt im Trüben«, und beantwortete bereitwillig Fragen rund um die Geschichte.

Elisabeth Peteranderl informierte auch über die nächsten Termine des Frauenbundes. Am 15. Mai findet der erste Seniorenausflug des Jahres an den Mattsee statt. Zum »Gsindlkind«, dem neuen Theaterstück der Himmegugga aus Riedering geht es am 8. August, und ab 18. September bietet Gabi Pauli einen »Haus-Krankenpflegekurs« für Menschen an, die ihre Angehörigen daheim pflegen. om