weather-image
27°

Franziska Jender feierte 100. Geburtstag

Reit im Winkl. Seit Tagen schon hatte man sich im Senioren- und Pflegeheim Reit im Winkl vorbereitet: Ein besonderer Platz wurde dekoriert, hohe Gäste wurden geladen, die Mitbewohner hielten kleine Präsente bereit, schließlich wollte man dem besonderen Tag gerecht werden: Franziska Jender feierte bei guter Gesundheit ihren 100. Geburtstag.

Franziska Jender feierte am gestrigen Dienstag in Reit im Winkl ihren 100. Geburtstag. Unter den Gratulanten waren auch (von links) der Stellvertretende Landrat Sepp Konhäuser, Bürgermeister Josef Heigenhauser und Pfarrer Martin Straßer. (Foto: Ostermaier)

Dazu überbrachte der Stellvertretende Landrat Sepp Konhäuser die besten Wünsche des Landkreises. Ihm schlossen sich Bürgermeister Josef Heigenhauser und Pfarrer Martin Straßer an. Übergeben wurden der stolzen Jubilarin aber auch ein Schreiben, eine Urkunde und eine Münze namens des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Anzeige

Franziska Jender wurde in Hamm in Westfalen geboren. In Castrop-Rauxel wuchs sie auf, wo sie einen Familienhaushalt mit zwei Töchtern führte. 1998 verstarb ihr Ehemann, mit dem sie 60 Jahre verheiratet war. 2005 kam sie schließlich nach Reit im Winkl, während ihre Tochter Irene nach Unterwössen zog. »Meine Mutter wirkte lange in verschiedenen Frauengruppen, solche Aufgaben waren ihr immer ein wesentliches Anliegen«, so Irene Jender. Ihre große Liebe galt ferner der Gartenarbeit, weswegen sie sich über die kleinen Geschenke ihrer Mitbewohner des Senioren- und Pflegeheims besonders freute: Jeder überreichte ihr neben den herzlichen Glückwünschen auch eine Rose. ost