weather-image

»Feuriger Männerabend«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die beiden Freunde Bert (links) und Kare locken die neugierige Pfarrersköchin Theres auf eine falsche Fährte, um sie auf schnellstem Weg wieder los zu werden. (Foto: Krammer)

Siegsdorf – »Endlich san d' Weiber furt« ist der Name des neuen Stücks der Theaterspieler des GTEV Heutau. Schon seit Wochen laufen die Proben für das turbulente Lustspiel. Nun fiebern die zehn Darsteller der Premiere am Sonntag entgegen.


In Ampfelfing steht ein zweitägiger Frauenbundausflug bevor und eine Männerrunde aus dem Dorf freut sich deswegen schon auf zwei ruhige Tage und bewegte Nächte. Schreinermeister Bert Hölzlmeier (Reinhard Albrecht), Bäckermeister Kare Brezl (Martin Hunglinger) und Mesner Lorenz Hartl (Engelbert Haas) planen schon seit Tagen an einem »Feurigen Männerabend« im Dorfwirtshaus und zeigen bereits verräterische Vorfreude.

Anzeige

Die Frau des Mesners, Irmi (Sabine Haas), wird misstrauisch und warnt ihre Reisegefährtinnen, worauf Renate Hölzmeier (Elisabeth Anfang) ihren Sohn Simon (Hansi Abstreiter) damit beauftragt, auf seinen Vater und die »alten Herren« aufzupassen. Simon kann aber die Abreise der Frauen ebenfalls kaum erwarten, hat er doch seiner Freundin Eva (Monika Reichhofer) bereits ein Wochenende »sturmfreie Bude« versprochen. Da bleibt nur noch die Pfarrhaushälterin Theres (Moni Abstreiter), seit Jahren für Zucht und Ordnung im Dorf zuständig, die das Trio nicht aus den Augen lassen wird.

Als sich Vater und Sohn Hölzlmeier endlich an der »himmlischen Ruhe« ohne Frauen erfreuen können, taucht plötzlich Tante Rita (Eva Lechner) auf und will sich um den Haushalt und die beiden »Strohwitwer« kümmern. Zu allem Überfluss kann die geplante »Herrenparty« nun doch nicht beim Dorfwirt stattfinden, und wird von den Freunden kurzerhand ins Schreinerhaus verlegt. Werden Simon und Eva sowie die drei »Partyherren« sich der Dauerkontrolle der Tante und der Pfarrersköchin entziehen können? Schaffen sie es ihre »Party-Überraschung« dem Pfarrer (Stefan Meisner) zu verheimlichen?

Überraschende Schwierigkeiten und Turbulenzen prägen den »Herrenabend« und verdichten sich, als am frühen Morgen die weit weg geglaubten Frauen nach eine Buspanne plötzlich unerwartet frühzeitig heimkehren. Kein einfacher Vormittag für die vom Alkohol geplagten Übeltäter, die mit allen Mitteln versuchen, sich ins rechte Licht zu rücken und sich bei den Ehefrauen nicht zu verraten.

Für Kinder und Senioren öffnet sich der Vorhang im Probenraum des GTEV Heutau in der ehemaligen Schule in Vogling bereits am Samstag um 14 Uhr zur Generalprobe. Offizielle Premiere des Stücks ist dann am Sonntag um 20 Uhr. Weitere Spieltermine finden am Freitag, 20. März und Samstag, 21. März jeweils um 20 Uhr sowie am Sonntag, 22. März bereits um 19 Uhr statt. FK

Italian Trulli