weather-image
18°

Feuerwehr-Großübung bei Erlstätt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Mehrere Feuerwehren waren an einer Großübung bei Erlstätt beteiligt. Die 190 Kameraden aus Erlstätt, Traunstein, Ruhpolding, Vachendorf, Haslach, Grabenstätt, Wolkersdorf, Chieming und Holzhausen mussten einen Brand löschen. (Foto: FDL/Kirchhof)

Grabenstätt. Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen, das Rückgebäude steht bereits in Vollbrand. Das war die angenommene Ausgangslage für eine Feuerwehr-Großübung bei Erlstätt, an der unter anderem 190 Floriansjünger beteiligt waren: Es rückten die Freiwilligen Feuerwehren Erlstätt, Traunstein, Ruhpolding, Vachendorf, Haslach, Grabenstätt, Wolkersdorf, Chieming, Holzhausen sowie die UG-ÖEL aus, außerdem das Rote Kreuz.


Laut Übungsszenario war es im Dachstuhl bei Schreinerarbeiten zu einem Brand gekommen, sechs Arbeiter erlitten Rauchvergiftungen. Um die Übung so realistisch wie möglich abzuhalten, wurde im Gebäude mit einer Nebelmaschine dichter Rauch erzeugt.

Anzeige

Schnell wurden Schläuche verlegt, damit der Atemschutztrupp in dem verrauchten Gebäude mit den Löscharbeiten und der Personenrettung beginnen konnte. Nach der Meldung »Feuer aus« wurde das Objekt mit einem Lüfter dann aber auch schnell wieder rauchfrei gemacht.

Die Teilnehmer konnten sich wieder auf den Heimweg machen.

Blattl Sonntag Traunstein