weather-image
22°

Feuerwehr Gaden hatte letztes Jahr zwölf Einsätze

Kommandant Anton Praxenthaler (links) und sein Stellvertreter Johann Spiegelsberger (rechts) gratulierten Bernhard Lechner (2. von links) für 20 und Hans Feil für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr Gaden.

Waging am See. Die freiwillige Feuerwehr Gaden blickte in ihrer Aktivenversammlung auf ein Jahr zurück, bei dem die 43 Aktiven zu 12 Einsätzen ausrücken mussten, davon 2 Brände. Kommandant Anton Praxenthaler berichtete dabei über einen Einsatz in Aglassing, bei dem sich die Feuerwehrler als Cowboys betätigen mussten: Zwei Stiere waren ausgebrochen und konnten schließlich wieder eingefangen werden. Leider waren in diesem Jahr aber auch bei Verkehrsunfällen zwei Tote im Einsatzbereich der Gadener Wehr zu beklagen.


Neben den Einsätzen wurde wieder fleißig geübt, was sich an den 1655 Übungsstunden sowie den vier Großübungen zeigte. Ein weiterer Schwerpunkt der Gadener Wehr war die Weiterbildung der Aktiven auf Lehrgängen. Zudem zeigte sich 1. Kommandant Anton Praxenthaler sehr erfreut darüber, dass man heuer zum ersten Mal seit Langem wieder eine Jugendfeuerwehrgruppe gründen konnte. Diese absolvierte laut Jugendwart Christian Eder bereits ihre ersten Übungen und geht voller Tatendrang ins neue Jahr. Da auch gesellschaftliche bzw. gesellige Dinge nicht fehlen sollen, beteiligte sich die Jugendgruppe an Fußballturnieren. Im Sommer ist die Teilnahme am Jugendfeuerwehrtag in Traunreut geplant.

Anzeige

»Arbeitseinsätze« werde es heuer für den Waginger Straßenlauf am 14. April und den Waginger-See-Triathlon am 12. Mai geben. Bei der 125-Jahr-Feier des TSV Waging vom 5. bis 14. Juli und dem Gründungsfest der Feuerwehr Lampoding am 13. Juli werde man ebenfalls teilnehmen.

Bürgermeisters Herbert Häusl freute sich darüber, dass eine Jugendgruppe gegründet werden konnte, denn von einer guten Jugendarbeit profitiere nicht nur die Feuerwehr, sondern die gesamte Gemeinde. Außerdem dankte Häusl allen Aktiven für die geleistete Arbeit, vor allem bei Absperrmaßnahmen für Veranstaltungen.

Auch Kreisbrandmeister Georg Fleischer freute sich, dass in Gaden wieder eine Jugendgruppe gebildet werden konnte. Er wies auf das Fortbildungs- bzw. Lehrgangsangebot des Landkreises hin, welches noch öfters besucht werden sollte. Thomas Hirschhalmer überbrachte die Grußworte des Feuerwehr- und Dorfvereins. Wegen der eigenen Jahreshauptversammlung am 26. April ging er nicht auf einzelnen Aktivitäten ein und beließ es bei der Terminvorschau für das Dorffest, welches am 17./18. August stattfinden soll.

Für 20 Jahre aktiven Dienst in der Gadener Feuerwehr wurde Bernhard Lechner, für 25 Jahre Johann Stief und für 40 Jahre Hans Feil geehrt.