weather-image
25°

Feuer und Flamme für eine gute Sache

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Christine Baldauf (rechts) dirigierte die Jugendkapelle der Musikkapelle Tengling bei der Benefizveranstaltung. (Foto: Albrecht)

Taching am See. Fast 1000 Euro sind bei der Benefizveranstaltung »Bergwirt in Flammen« in Taching zusammengekommen. Moderator Friedl Schuster hatte gleich zu Beginn der Veranstaltung das Motto vorgegeben: »Auf dieser Welt gibt´s nichts Gutes, außer man tut es.« Die Waginger und Tachinger Böllerschützen sorgten für das Feuer, und die Fackeln auf der Böschung unter dem Bergwirt für die Flammen.


Friedl Schuster und die Bergwirtsleut, Inge und Franz Gerum-Kirschner hatten für die Benefizveranstaltung wieder eine ansehnliche Truppe von Helfern und Musik- und Gesangsgruppen zusammengetrommelt. Nachdem die Böllerschützen die Veranstaltung lautstark eröffnet hatten, gaben die Jungbläser der Musikkapelle Tengling mit weihnachtlichen Stücken mehrere Kostproben ihres Könnens.

Anzeige

Zwischen den dann folgenden Gruppen erklärte Schuster, was der »Bergwirt in Flammen« will und stellte den Spendenempfänger, den Ambulanten Hospizdienst des Caritas-Zentrums Traunstein, vor. Feuer und Flammen, so Friedl, brächten Licht ins Dunkel und spendeten Wärme und Geborgenheit – in der Kälte des Winters und manchmal auch, im übertragenen Sinn, in der Gefühlskälte unserer modernen Welt. Der Hospizdienst versuche auch, diese Gefühlskälte zu lindern und begleite Menschen sowie deren Angehörige auf dem letzten Abschnitt des Lebens.

Sehr gefühlvoll gab sich die Band der »Jägermeister«, die Evergreens und bekannte Schlager hören ließ und dafür viel Applaus bekam. Danach statteten der Nikolaus und ein Krampus dem Bergwirt einen Besuch ab. Der brave Mann verteilte Süßigkeiten, während sein finsterer Geselle drohend die Rute schwang.

Die Musikkapelle Tengling unter der Leitung von Kapellmeister Armin Maiwälder unterhielt mit einer famosen Mischung aus traditionellen Blasmusikstücken und schwungvoller »Bierzelt-Zusi« die Leute. Dann war noch der Tachinger Frauenchor »Vocalis« mit einer Auswahl weihnachtlicher Weisen an der Reihe. Die Gruppe »Escalas« unterhielten die Besucher bis spät in den Abend hinein mit Schlagern und Evergreens.

Inzwischen konnten die Wirtsleute und Moderator Friedl Schuster den Reinerlös der Veranstaltung, genau 921,50 Euro, bereits an Gabi Mays vom Ambulanten Hospizdienstes übergeben. al