weather-image
20°

Festnahme im Bettlermilieu

5.0
5.0

Salzburg – Die Salzburger Polizei meldet erneut einen Fall von Kriminalität im Bettlermilieu. Im Stadtteil Maxglan war ein 13-jähriges Mädchen aus Rumänien aufgegriffen worden. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass ihr Hintermann, ein 22-jähriger Rumäne, das Mädchen nicht nur zum Betteln, sondern auch zum Sex gezwungen haben soll. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.


Eine Polizeistreife hatte das 13-jährige rumänische Mädchen aus dem Bettlermilieu Ende April beim Ladendiebstahl erwischt. Beim Verhör gab die junge Frau an, dass sie »mit ihrem Mann« nach Salzburg gekommen sei, um hier zu betteln. Ihre Eltern hätten dazu ihr Einverständnis gegeben. Als »ihr Mann« stellte sich ein 22-jähriger Rumäne heraus, der das Mädchen auch sexuell missbraucht haben soll. Das Mädchen gab bei der Polizei an, im zweiten Monat schwanger zu sein.

Anzeige

Der inzwischen verhaftete Rumäne zeigte sich bei den ersten Einvernahmen keiner Schuld bewusst, in Rumänien sei das keine Straftat. In Österreich hingegen droht ihm nun eine Anklage wegen schweren, sexuellen Missbrauchs mit einer Strafandrohung von bis zu 15 Jahren Haft. hud