weather-image

Fehlende Rücklagen kritisiert

5.0
5.0

Ruhpolding. Bei einer Wahlveranstaltung der Vereinigung Ruhpoldinger Bürger (VRB) im Gasthaus Miesenbach nutzten die Kandidaten noch einmal die Gelegenheit, um sich vorzustellen.


Thema war unter anderem die Breitbandversorgung. Der Arbeitskreis Gewerbe beschäftigt sich bereits seit Anfang Oktober mit dieser Thematik, informierte Henning Wolf. Es gab Gespräche mit einem Fachmann und einem Berater des Ministeriums im Rathaus hinsichtlich der Bestandsaufnahme, Anforderung und Bezuschussung.

Anzeige

Eine schnelle Internetverbindung ist nicht nur für Firmen von Bedeutung, sondern auch für den Tourismus. Denn viele Gäste wollen auch im Urlaub nicht auf das Internet verzichten und wählen ihre Urlaubsorte entsprechend aus. Auch die Gastgeber sind immer mehr auf ein gut funktionierendes Internet angewiesen (IRS-Buchungssystem etc.).

Beim Thema Jugend erläuterte Ulrike Pfeifer, warum der Jugendtreff geschlossen wurde. Einige wenige hielten sich nicht an die Spielregeln, betonte sie. Nun werde überlegt, welche Lösungen es gebe.

In der Diskussion bemängelte der Feuerwehrkommandant Thomas Maier, dass fehlende Rücklagen die Anschaffung neuer Geräte verhindern. Diese seien aber nötig, um bei Einsätzen auf dem neuesten Stand zu sein, betonte er. Er führte als Beispiel die Drehleiter an, die bereits 25 Jahre auf den Buckel habe.

Es wurde auch für einen Einsatz von Solar- und Photovoltaikanlagen auf dem Dach des Schwimmbads geworben. Damit könnte viel an Energiekosten im Bad eingespart werden. Auch das Thema Hundedreck kam zur Sprache. Eine Lösung dazu sei nicht so einfach und auch nicht in Sicht, hieß es. Einzige Lösung: Es müssen noch mehr »Hundestationen« aufgestellt werden.

Mehr aus der Stadt Traunstein