weather-image
26°

Fehlalarm nach Sonnwendfeuer

0.0
0.0

Grabenstätt. Wegen eines angeblichen Dachstuhlbrandes wurden die Feuerwehren Erlstätt, Grabenstätt und Traunstein am Sonntag kurz nach 4 Uhr alarmiert. Ein Autofahrer, der auf der Staatsstraße von Traunstein nach Erlstätt unterwegs war, hatte einen Lichtschein entdeckt und die Integrierte Leitstelle Traunstein informiert.


Diese alarmierte die Feuerwehren, weil es den Anschein hatte, dass im Bereich der Oberfeldstraße der Dachstuhl eines Hauses brennen könnte. Die Feuerwehr Erlstätt war nach wenigen Minuten am vermeintlichen Brandort. Tatsächlich war der Feuerschein der Rest eines Sonnwendfeuers, das am Vorabend am Ortsrand von Erlstätt abgebrannt worden war. Von den verbliebenen noch glimmenden und ein wenig aufflammenden Resten ging jedoch keine weitere Gefahr aus.

Anzeige

Die drei Feuerwehren, die mit rund 40 Mann und mehreren Fahrzeugen angerückt waren, konnten ihren Einsatz ebenso abbrechen, wie zwei Polizeistreifen. pv