weather-image
14°

Fast wie ein reißender Fluss

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Gleich unterhalb  der  Quelle  ist  der  Weißbach  zurzeit ein fast reißender Fluss mit enorm viel Wasser. (Foto: Wegscheider)

Inzell – Die enorme Niederschlagsmenge in den vergangenen Wochen sorgt dafür, dass der Wasseraustritt aus der Weißbachquelle derzeit ausgesprochen hoch ist. Schon fast wie ein reißender Fluss bahnt sich das Wasser seinen Weg in Richtung Weißbach. Kaum vorstellbar, dass die Weißbachquelle im vorigen Herbst völlig ausgetrocknet war. Die Weißbachquelle liegt im Naturschutzgebiet am Falkenstein, etwas abseits des Wanderwegs in einer Höhe von rund 750 Metern. Die natürliche Quellfassung hat die Maße von etwa drei auf drei Metern und ist über einen Meter tief. Dahinter verbirgt sich eine enge Karsthöhle, aus der die eigentliche Quelle entspringt. Zur jetzigen Zeit kann man das Wort »entspringen« wörtlich nehmen, denn das Wasser sprudelt schon fast aus dem Berg. Nun sind auch die Weißbachwasserfälle wieder sehenswert und es lohnt sich, einen Abstecher vom Gletschergartenparkplatz dorthin zu machen. hw


 
Anzeige