weather-image
18°

Fast drei Promille

0.0
0.0

Grabenstätt. Einen 21-jährigen Autofahrer mit fast drei Promille Alkohol im Blut hat die Polizei am Sonntag in der Nähe von Erlstätt gestoppt. Den Beamten war aufgefallen, dass der junge Mann mit seinem Auto mehrmals auf die Gegenfahrbahn gekommen war.


Als der Fahrer seinen Wagen auch noch wiederholt abbremste und abbog, ohne zu blinken, hatten die Polizisten genug gesehen. Doch auf ihre Stoppsignale reagierte der 21-Jährige zunächst nicht. Erst als die Beamten sein Auto überholten, ließ sich der junge Mann zum Anhalten bewegen. Der Grund für seine »etwas eigenwillige Fahrweise«, wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt, war für die Polizisten schnell zu erkennen, kam ihnen doch nach eigenen Angaben »eine gehörige Fahne« entgegen.

Anzeige

Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab den Wert von fast drei Promille. Den Führerschein des 21-Jährigen stellten die Beamten noch vor Ort sicher. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Er muss mit einem längeren Fahrerlaubnisentzug sowie einer Geldstrafe und Punkten in Flensburg rechnen.