weather-image
17°

Fast 16 000 Euro gesammelt

Ruhpolding. 63 Kinder und Jugendliche in 15 Gruppen, gekleidet in prächtige Gewänder, zogen durch die Pfarrgemeinde St. Georg, um unter dem Motto »Segen bringen, Segen sein« für Projekte des Kindermissionswerkes zu sammeln. Über 3000 Projekte unterstützt das Missionswerk auf der ganzen Welt. Der Schwerpunkt der Aktion liegt darauf, Flüchtlingskindern in Malawi und weltweit Hoffnung zu schenken. Alle Gruppen wurden von Pfarrer Otto Stangl gesegnet und ausgesandt.

In 15 Gruppen zogen 63 Kinder und Jugendliche als Sternsinger durch Ruhpolding und brachten dabei fast 16 000 Euro zusammen.

Die Sternsinger brachten die Segenswünsche in die Häuser und markierten die Türen und Tore mit dem Zeichen »C+M+B – Christus mansionem benedicat«. Selbst entlegene Ortsteile und Weiler standen auf dem Besuchsprogramm. Traditionsgemäß bildete den Abschluss der Aktion ein Besuch der Sternsinger im Rathaus bei Bürgermeister Claus Pichler, in der Schule und in den Kindergärten. Die unermüdlichen Kinder und Jugendlichen der Pfarrei ersangen mit den von Chorleiter Richard Krekel einstudierten Liedern 15 971 Euro.

Anzeige

Vorbereitet und begleitet hatten die Aktion zahlreiche Helfer zusammen mit Gisela Hunklinger. Viele Gaststätten haben die Sternsinger zudem kostenfrei mit einem Mittagessen gestärkt. Am Samstag, 18. Januar wird um 19 Uhr im Pfarrzentrum im Rahmen einer Pfarrversammlung der Film »Der Weg der Spenden« über die Sternsingeraktion gezeigt.