weather-image

Familien in dem Moment helfen, in dem es brennt

0.0
0.0

Eigentlich wäre alles perfekt, die Ehe, die Kinder, das Haus – wenn nur der Dreijährige nachts nicht ständig schreien und die Große in der Schule nicht nur vor sich hin träumen würde. Nach drei Jahren fast ohne Schlaf ist Monika H. am Ende ihrer Kraft, ihre Nerven liegen blank, sie schreit oft mit den Kindern, streitet viel mit ihrem Mann. Sie erkennt, dass sie dringend Hilfe braucht, und wendet sich an den Kinderschutzbund.


Familienpatinnen helfen mit Lebenserfahrung und Wissen

Anzeige

Fälle wie dieser sind keine Seltenheit. 34 Familien nahmen 2011 die Hilfe einer Familienhelferin des Kinderschutzbunds in Anspruch. Die heißen neuerdings Familienpatin. Der Kinderschutzbund bildet sie aus, damit sie schnell und unbürokratisch mit ihrer Zeit, ihrer Lebenserfahrung und nicht zuletzt ihrem Wissen aus den Schulungen helfen können. Familien in schwierigen Situationen erfahren hier Hilfe, »und zwar in dem Moment, in dem es brennt, aber vor allem auch langfristig«, erklärt Andrea Endlicher.

Im Rahmen des »Netzwerks Familienpaten Bayern« sind die ersten neun Familienpatinnen für den Landkreis Traunstein geschult worden. Sie ergänzen die Familienhelferinnen, die auch weiterhin zur Verfügung stehen. Sie kommen aus unterschiedlichen Berufen und arbeiten ehrenamtlich. Dabei werden in Gesprächen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Alles geschieht freiwillig, vertraulich und natürlich unter Achtung des Datenschutzes. Das Modellprojekt »Netzwerk Familienpaten Bayern« läuft noch bis Juni 2014 und wird vom Sozialministerium gefördert. Für Traunstein ist der Katholische Frauenbund St. Oswald Kooperationspartner.

Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom Institut für Familienforschung in Bamberg. Ziel ist die bayernweite, möglichst flächendeckende Etablierung zertifizierter Familienpatinnen, deren Schulung auf Basis der Ausbildung zur Familienhelferin des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) entwickelt wurde.

Manchmal reicht ein Telefonat schon aus

»Manchmal können wir Probleme schon am Telefon lösen«, erklärt Andrea Endlicher zur Arbeit der Familienpatinnen. Ist der Fall wie der von Monika H. komplexer, kommt die Familienpatin zum Einsatz. In einem ersten Gespräch tastet sie sich langsam an die Problemlage heran, »mit respektvoller Distanz«, wie Endlicher betont. Dabei geht es darum, die gesamte Familie mit ihren Problemen wahrzunehmen, natürlich auch mit dem Mann und den Kindern zu reden. Gemeinsam mit den Betroffenen versucht die Familienpatin dann, Lösungswege zu erarbeiten.

Das kann die Hilfe bei der Haushaltsorganisation sein, bei Behördengängen, die tätige Entlastung der Mutter durch Beschäftigung mit den Kindern oder auch – wie im Falle eines berufstätigen alleinerziehenden Vaters – die Versorgung des Kindergartenkinds in der Früh vor der Arbeit/dem Kindergarten. Manchmal reicht auch der Verweis auf andere Hilfsangebote, etwa die Schuldnerberatung, die Eheberatung, die Organisation von Nachhilfe, Babysitter oder Nachbarschaftshilfe. Ein andermal hilft es auch, sich über das soziale Netz klar zu werden, das es bereits gibt, oder das relativ einfach zu organisieren wäre. »Die Frage ist: Wo kann man Hilfe holen?«.

Die Familienpatin geht auch mit aufs Amt, zum Beispiel wenn Deutsch nicht die Muttersprache ist. »Generell gibt es keine gerade Linie. Die eine Mutter kann sich das eine oder andere Hilfsangebot vorstellen, für die andere kommt das Gleiche überhaupt nicht infrage. Die Menschen sind sehr unterschiedlich und genauso unterschiedlich sind unsere Lösungsansätze«, sagt Endlicher.

»Wir geben kein Geld und wir putzen auch nicht«

»Was wir nicht geben, ist Geld. Und wir putzen auch nicht.« Die Hilfe der Familienpatinnen ist vom Ansatz her zeitlich begrenzt, denn sie arbeiten alle ehrenamtlich. »Wir achten da natürlich auch darauf, dass niemand allzu weit fahren muss. Deshalb ist es gut, mehr ausgebildete Familienpatinnen zu haben.«

Familien, die Hilfe in Anspruch nehmen wollen, können sich melden beim Kinderschutzbund in Traunstein unter der Nummer 0861/12040. coho