weather-image
10°

Falscher Wildbraten

5.0
5.0

Für vier Personen:


Zutaten: 3 Schweinsmäuserl (Medaillons), oder 2 Schweinefilets (auch mit Kalb oder Wild machbar), 1 EL Butterschmalz oder gutes Öl, 3 große Zwiebeln, Wurzelzeug, Senf, Salz, Pfeffer, 1 TL Tomatenmark, 2 EL Preiselbeeren, Balsamico rot, 1 Soßenlebkuchen (schwach gesüßte Lebkuchen zur Verfeinerung und Bildung dunkler Saucen), ein paar Orangenzesten (hauchdünne Streifen der äußeren Orangenschale).

Anzeige

Marinade: 0,5 L Rotwein, 0,5 L Gemüsebrühe aufkochen, 2 EL Wildgewürz (bei Kindern mit rotem Traubensaft) und ein paar Pfefferkörner dazu geben. Wenn die Soße nur noch handwarm ist, das Fleisch hinzu geben und zwei Tage darin einlegen.

Spätzle: 500 g Mehl, 6 Eier, 1 EL Salz, 0,25 l kaltes Wasser.

Gemüsebeilage: 500 g Rosenkohl, ca. 50 g Butter (je nach Geschmack auch Kräuterbutter oder Knoblauchbutter), Salz Muskat.

Zubereitung: Das Fleisch trocken tupfen, salzen und pfeffern, mit mittelscharfem Senf einstreichen; rundum gut anbraten. Im Bratensatz Zwiebeln, Wurzelzeug und Tomatenmark anrösten und mit der Marinade aufgießen; Fleisch einlegen. Bei Mittelhitze circa 30 Minuten dünsten lassen. Soße durchpassieren und mit Preiselbeeren, Balsamico, Orangenzesten, Soßenlebkuchen, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die welken Blätter von den Rosenkohlröschen entfernen, den Strunk kreuzweise einschneiden. Den Rosenkohl ca. 25 Minuten kochen, dann abtropfen lassen und in geschmolzener Butter etwas anrösten. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Für die Spätzle aus den Zutaten einen glatten Teig verrühren und mit einer Nudelreibe in einen Topf mit kochendem Salzwasser reiben. Die fertigen Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken, in Butterschmalz anbraten und mit dem Fleisch, dem Gemüse und der Soße servieren.

Mehr aus der Stadt Traunstein