weather-image
18°

Fahrverbot wegen Beleidigung?

4.2
4.2

Siegsdorf – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort war eine zivile Motorradstreife der Verkehrspolizei Traunstein am Sonntag gegen 9.30 Uhr auf der Autobahn, die den Verkehr in den Baustellen zwischen Siegsdorf und Neukirchen überwachte.


Ein 49-jähriger Miesbacher hatte es mit seinem Audi bei erlaubten 80 km/h etwas eiliger, sodass sich die Streife an seine Fersen heftete und ihn auf Video aufzeichnete. Als der Audi-Fahrer einen 31-jährigen Seat-Fahrer aus Traunstein rechts überholte, hupte dieser den Miesbacher an, worauf der ihm wiederum den Mittelfinger zeigte.

Anzeige

Als sich nun die Zivilstreife einschaltete, zeigte sich der Miesbacher reumütig – was dem Seat-Fahrer eine Genugtuung war. Gegen den Miesbacher wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet, das neben einer möglichen Geldstrafe auch ein Fahrverbot zur Folge haben kann. fb