weather-image
30°

Europas größte mobile Modelleisenbahn in Aufham

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Hans-Peter Porsche und Daniell Porsche vor den ersten Teilstücken der Modelleisenbahnanlage im Hans-Peter Porsche »TraumWerk«. (Foto: Hans-Peter Porsche »TraumWerk«)

Anger. Europas größte mobile Modelleisenbahnanlage wird in Anger aufgestellt: Die ersten Teilstücke der rund 400 Quadratmeter großen und in ihrer Bauweise einzigartigen Anlage haben ihren endgültigen Bestimmungsort im Hans-Peter Porsche »TraumWerk« nahe der Autobahn gefunden. Verteilt auf drei Sattelschlepper wurden elf Module für die Modelleisenbahn von Hans-Peter Porsche, dem Enkel des legendären Firmengründers Ferdinand Porsche, nach Aufham transportiert.


Nach acht Stunden Fahrt erreichten die Teilstücke der Modelleisenbahnanlage ihr Ziel im neuen Museum. Die einzelnen Module haben jeweils eine Größe von durchschnittlich neun Quadratmetern und ein Gewicht von bis zu 400 Kilogramm. Sie werden nach Abschluss der drei Lieferungsabschnitte in einem 550 Quadratmeter großen Ausstellungsraum montiert.

Anzeige

Hans-Peter Porsche hat die Anlage zusammen mit Experten des Modellanlagenbauers brima in Rheinland-Pfalz entworfen. Dort wurde mit Hilfe neuester Technik und unter Umsetzung höchster modellbaulicher Maßstäbe innerhalb von 16 Monaten eine detailgetreue Nachbildung von Landschaften in Bayern und Baden-Württemberg, Österreich und der Schweiz gebaut, durch die zeitgleich bis zu 40 von 180 Zügen fahren werden.

Hans-Peter Porsche freut sich über die ersten Schritte: »Mit der Lieferung der Module haben wir einen bedeutenden Meilenstein für das gesamte »TraumWerk« gesetzt. Die Faszination für Spielzeug und Modelleisenbahnen hat mich mein Leben lang begleitet. Deshalb freut es mich umso mehr, diese Begeisterung mit anderen Menschen teilen zu dürfen, wenn das Hans-Peter Porsche »TraumWerk« im Frühjahr 2015 seine Türen öffnet.«

Die Modelleisenbahnanlage führt auf einer Gleislänge von etwa drei Kilometern durch detailgetreue Nachbauten von Landschaften. Die Züge bewältigen dabei einen Höhenunterschied von bis zu vier Metern. Darüber hinaus erwarten die Besucher auf dem insgesamt 50 000 Quadratmeter großen Gelände weitläufige Ausstellungsflächen mit Spielzeug aus verschiedenen Epochen sowie seltene Exponate der privaten Oldtimersammlung von Hans-Peter Porsche. Mit dem »TraumWerk« lässt Hans-Peter Porsche die Öffentlichkeit erstmals an seiner Leidenschaft für das Sammeln von historischem Spielzeug, Modellbahnen und Oldtimern teilhaben. Ab Frühjahr 2015 wird das »Traumwerk« in Aufham bei Anger nahe der Autobahn seine Türen für Besucher öffnen.