weather-image
15°

Es gibt wieder viele neue Bücher

0.0
0.0

Waging am See. Die Bücherei St. Martin hat sich zum Jahresanfang wie immer mit zahlreichen neuen, ganz aktuellen Büchern ausgestattet. Eine Auswahl der Titel – vor allem Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher und Romane – wurde jetzt im Kolpingzimmer im Waginger Pfarrheim präsentiert, musikalisch umrahmt von Fritz Perschl an seiner Ziach.


Büchereileiterin Agnes Ochsenfahrt gab bei einem Rundgang einen kurzen Überblick über die Neuheiten. Bei den Sachbüchern finden sich Themen wie Strickmuster oder Kuchenbacken, Gesundheits-Ratgeber etwa zu »gesunden Gefäßen« oder zu »Burnout«. Auch Geschichtliches wird angeboten, und nicht zuletzt faszinierte die Besucher eine dickleibige Schwarte: eine Enzyklopädie der Natur mit einer geradezu verschwenderischen Fülle an Bildern.

Anzeige

Bei den Romanen ist nicht zuletzt an die Krimi-Leser gedacht worden. So wurde etwa eine ganze Reihe von Sebastian Fitzek neu eingekauft; Fitzek gilt aktuell als einer der erfolgreichsten deutschen Autoren für Psychothriller. Und auch ein neuer Oberbayern-Krimi wartet auf Ausleiher. Tanja Kinkel ist mit ihrem historischen Roman »Spiel der Nachtigall« vertreten und die Erinnerungen der aus Taching am See nach Amerika ausgewanderten Mathilde Morris gibt es jetzt auch: »Träume und Albträume einer Kriegsbraut«.

Für die Kinder gibt es einige neue Exemplare der »Baumhaus«-Serie, ein Werkbuch mit zahlreichen Ideen zum Basteln und nicht zuletzt eine Fülle an Bilderbüchern. Für künftige Vorführungen in der Bücherei für die Kleinen wurde eine Art Minitheater aus Holz gezeigt, das sogenannte »Kamishibai-Erzähltheater«, in dem mit großformatigen Bildern eine Art Bilderbuchkino vorgeführt werden kann – eine Spende von Johannes Meyer von der gleichnamigen Waginger Schreinerei.

Nebenan waren hunderte von älteren Büchern ausgestellt, die entweder aus dem Bestand ausgelagert oder gespendet worden waren: In diesem Flohmarkt wühlten die Besucher mit Begeisterung, und die gefundenen »Schätze« brachten durch Spenden einige Euro in die Kasse der Bücherei – die dann damit wieder Neuheiten finanzieren kann.

Ausleihen kann man sich die Bücher zu den Öffnungszeiten: am Mittwoch von 16 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 11.30 Uhr und am Sonntag von 9.15 bis 11.15 Uhr. he