weather-image
25°

Es fließt mehr Geld in Landkreise

3.0
3.0

Bayernweit steigen die Schlüsselzuweisungen im Jahr 2014 um 85 Millionen Euro beziehungsweise um 2,9 Prozent auf 2,97 Milliarden Euro. Das stärkt die kommunalen Verwaltungshaushalte und erhöht die Investitionsfähigkeit der Kommunen. Von der Steigerung profitieren auch die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land.


Im kommenden Jahr fließen rund 38,5 Millionen Euro staatliche Mittel in den Landkreis Traunstein. Davon erhält der Landkreis etwa 19,2 Millionen Euro und die kreisangehörigen Gemeinden zusammen auch etwa 19,2 Millionen Euro. Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 11,37 Prozent und für die Gemeinden von 5,8 Prozent. Dies teilte der Traunsteiner Stimmkreisabgeordnete Klaus Steiner nach einem Gespräch mit Bayerns Finanzminister Dr. Markus Söder mit.

Anzeige

Ins Berchtesgadener Land fließen im kommenden Jahr rund 32,5 Millionen Euro staatliche Mittel. Davon erhalten der Landkreis Berchtesgadener Land gut 14 Millionen Euro und die kreisangehörigen Gemeinden zusammen rund 18,5 Millionen Euro, teilte die CSU-Landtagsabgeordnete Michaela Kaniber mit: »Unter dem Strich bedeutet das knapp 80 000 Euro mehr, bei einem Plus von knapp 293 000 Euro für die Gemeinden und einem Minus von rund 215 000 Euro für den Landkreis.«

Über die Schlüsselzuweisungen werden die Kommunen an den Steuereinnahmen des Freistaats beteiligt. Die Schlüsselzuweisungen profitieren 2014 von der aufkommensbedingten Erhöhung des allgemeinen Steuerverbundes. Grundlage für die Zuweisung sind die Steuereinnahmen der betreffenden Kommunen aus dem Jahr 2012.

Schlüsselzuweisungen haben generell die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken. Noch stehen allerdings die Schlüsselzuweisungen 2014 unter Vorbehalt, da der Landtag im Frühjahr 2014 noch über den Nachtragshaushalt 2014 und das Finanzausgleichsänderungsgesetz 2014 entscheiden muss.