weather-image
25°

Erstes Starkbierfest war ein voller Erfolg

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Bürgermeister Sepp Loferer beim Anstechen des ersten Fasses Starkbier. (Foto: Wunderlich)

Schleching. Ein gelungenes erstes Starkbierfest organisierte die »Geigelstoa Pass« im Gasthof Zellerwand in Schleching. Zahlreiche Besucher aus dem ganzen Achtental und aus Österreich kamen zur Veranstaltung, was Andi Hell junior besonders freute. Mit den Worten »Ozapft is!« hat Bürgermeister Sepp Loferer das erste Fass Starkbier angestochen.


An verschiedenen »Wettbewerben« beteiligten sich die Besucher. Die erste Disziplin war das »Maßkruag schiabn«, bei der Männer und Frauen mitmachten. Mit dem richtigen Schwung musste eine Maß in einer nach hinten offenen Holz- Rinne geschoben werden. Bei zu viel Schwung landete der Maßkrug in einem Strohkorb und der Spieler war disqualifiziert. Den ersten Platz mit dem weitesten Schub machte Wolfgang Zaiser.

Anzeige

Dem Starkbier wurde tüchtig zugesprochen, trotzdem stellten sich neun kräftige Männer der schweren Disziplin des »Stoa hem«. Die Männer mussten einen 205 Kilogramm schweren Stein heben, die geschaffte Höhe wurde in Zentimetern gemessen. Zwei Durchgänge wurden absolviert. Beeindruckende Leistungen wurden von allen Akteuren gezeigt. Sieger in der ersten Gewichtsklasse (bis 85 Kilogramm) war Rudi Spät aus Grassau mit 41 Zentimetern. Sieger in der Gewichtsklasse ab 85 Kilogramm waren Daniel Mühlberger aus Kössen und Michael Aberger aus Unterwössen, die im zweiten Durchgang das Gewicht noch auf 225 Kilogramm erhöhten und jeweils die Höchstmarke von 92 Zentimetern Höhe schafften.

Fünf starke Frauen stellten sich dem »Maßkruag stemmen«. Mit gestrecktem Arm hielten die Frauen den vollen Maßkrug und das Publikum fieberte mit und feuerte zum Durchhalten an. Zweieinhalb Minuten schaffte die Siegerin Carolina Harnisch aus Schleching.

Eine gelungene Einlage brachte Andi Hell junior, der als Münchner SPD-Bürgermeister Christian Ude als Gast auftrat und das Gemeindegeschehen aus seiner Sicht mit den Themen Gemeinderatswahl, Dorfladen und Musikfest beleuchtete und damit für reichlich Lacher im Publikum sorgte. Für musikalische Unterhaltung sorgten die »Danzlkrainer« wun