weather-image
19°

Erlstätter Berg komplett gesperrt

5.0
5.0

Grabenstätt. Die Staatsstraße 2095 ist auf Höhe des Erlstätter Berges von kommenden Montag bis voraussichtlich Samstag, 24. Mai, komplett für den Verkehr gesperrt. Der Grund sind Sanierungsarbeiten auf einem rund 2,8 Kilometer langen Straßenabschnitt, von der Einmündung der Kreisstraße TS 2 nach Wolkersdorf bis zur Einmündung der Gemeindestraße nach Wolkersdorf am nördlichen Ortsende von Traunstein.


Die Umleitung erfolgt über die Kreisstraße TS 2 über Schmidham und Wolkersdorf. Schon am Kreisverkehr Laimgrub ist ein Hinweis auf die Sperrung zu finden. Verkehrsteilnehmer, die nach Erlstätt oder Marwang wollen, kommen während der Sperrung über Chieming und die Kreisstraße TS 3 ans Ziel. Wer von Grabenstätt nach Traunstein will, gelangt über die Kreisstraße TS 54 über Vachendorf nach Traunstein. Die Umleitung für die Verkehrsteilnehmer aus Traunstein, die in Richtung Chieming/Seebruck unterwegs sind, führt über die Äußere Rosenheimer Straße, die Herzog-Friedrich-Straße, die Wasserburger Straße und die Herzog-Wilhelm-Straße nach Wolkersdorf. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Anzeige

Während der Vollsperrung ist mit Behinderungen auch auf der Umleitungsstrecke zu rechnen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollen den Bereich darum großräumig umfahren beziehungsweise für die Fahrten mehr Zeit einzukalkulieren.

Die Bauarbeiten sind nötig wegen des schlechten Zustandes der Staatsstraße, insbesondere am Erlstätter Berg. Zudem weist die Straße in diesem Bereich eine für den Schwerverkehr nicht ausreichende Asphaltstärke auf. In weiten Teilen finden sich Verdrückungen und Risse. Darum wird im Auftrag des Staatlichen Bauamts Traunstein nun der Asphaltoberbau verstärkt; außerdem wird eine neue Verschleißschicht eingebaut. Asphaltiert wird außerdem die neue Abbiegespur zur Kreisstraße TS 3.