weather-image

Erfolgreiches Jahr für die Heutauer Trachtler

3.2
3.2
Bildtext einblenden
Die neu gewählte Vorstandschaft (von rechts): Vorstand Christian Landler, zweiter Vorstand Martin Gehmacher, Schriftführerin Andrea Waldherr und Kassier Stefan Wurm. (Foto: Krammer)

Siegsdorf – Im Rahmen der 123. Generalversammlung des GTEV Heutau wurde Martin Gehmacher zum neuen zweiten Vorstand des derzeit 613 Mitglieder zählenden Trachtenvereins gewählt. Zudem blickte Vorstand Christian Landler auf ein arbeitsreiches, aber auch sehr erfolgreiches Jahr bei den »Heutauern« zurück.


Bei den Neuwahlen bestätigten die Mitglieder Vorstand Christian Landler einstimmig im Amt. Auf eigenen Wunsch schied zweiter Vorstand Georg Landler aus der Führungsmannschaft aus, für ihn wurde Martin Gehmacher berufen. Kassier Stefan Wurm und Schriftführerin Andrea Waldherr wurden ebenso einstimmig wiedergewählt wie die beiden Jugendleiter Florian Mader und Martin Waldherr, Theaterleiter Martin Hunglinger, Chronistin Veronika Landler und Fähnrich Josef Mader. Als weiterer Jugendleiter fungiert künftig Michael Mader, neue zweite Kassenverwalterin wurde Elisabeth Mader und als Röckifrauenvertreterin löste Marion Mayer ihre Vorgängerin Veronika Windfellner ab. Zum auf 17 Personen aufgestockten Ausschuss gehören künftig auch zweiter Vorplattler Markus Albrecht, Beisitzer Anton Mader und Pressewart Georg Landler, sowie der neue Vorplattler Andreas Mader und Ehrenvorstand Isidor Haas.

Anzeige

Schriftführerin Andrea Hasselberger hatte zu Beginn ausführlich von den vielen Veranstaltungen und Treffen des Vereins berichtet. Christbaumfeier, Wildererball, ein Watt-Turnier, Theateraufführungen, die Frühjahrsversammlung und die Trachtenwallfahrt nach Maria Eck leiteten ein arbeitsreiches Jahr ein. Die Heutauer präsentierten sich auch beim Jubiläumsfest des Patenvereins in Staudach, beim Gaufest des Gauverbands I in Peterskirchen und besonders stark beim Jubiläumsfest in Lauter, wo man sich auch den Meistpreis sichern konnte. Aufwändig gestaltete sich heuer wegen des Regens der Bauernherbst in St. Johann; die Veranstaltung war dennoch erfolgreich. Mit dem Kirtahoagart, dem Vereinspreisplattln und dem Jahrtag klang das Heutauer Trachtenjahr aus. Dass am Ende des Jahres auch die Kasse stimmte, war dem übersichtlichen Kassenbericht von Stefan Wurm zu entnehmen.

Vorstand Christian Landler stellte in seinem Bericht den Dank an viele fleißige Helfer über das gesamte Jahr in den Vordergrund und gab erste Einblicke in die Planungen für das 125. Gründungsfest, das am 13. und 14. Juli 2019 gefeiert wird.

In den Vorträgen von Jugendleiter Florian Mader und Vorplattler Michael Mader wurde die ausgezeichnete Jugendarbeit des Vereins deutlich. Der Jugendleiter berichtete neben etwa 60 Terminen für Proben und Auftritte auch von einer Fackelwanderung im Advent, einem Kinderfasching und dem Ausflug auf die Stoißer Alm. Sehr gute Ergebnisse gab es für die 25 Dirndln und 19 Buam beim Traunstoa-Pokal, beim Vier-Vereine-Jugendpreisplattln in Neukirchen und beim Gaujugendplattln, bei dem sich drei Buam für die Gaujugendgruppe qualifizieren konnten.

Michael Mader freute sich über die gute Zusammenarbeit der letzten drei Jahre und verwies stolz auf etwa 30 aktive Dirndln und Buam, von denen drei Paare in der Gaugruppe des Gauverbands I mitwirken. Ausgezeichnet bewältigten die Aktiven auch das Sommernachtsfest beim Holznerwirt und die Auftritte in Staudach oder beim Kirtahoagart, sowie die »offene Probe« in Spirka. Abgeschlossen wurde das Jahr mit einem Ausflug nach Schärding am Inn.

Bürgermeister Thomas Kamm lobte die Trachtler als unverzichtbare Begleiter durch das kulturelle Jahr der Gemeinde, freute sich über das »Miteinander« und bezeichnete die Jugendarbeit als Fundament des Vereins. Dem schlossen sich Pfarrer Thomas von Rechberg und viele Vereinsvorstände an. Über die Ehrungen berichten wir noch. FK

Italian Trulli