weather-image
-2°

Erfolg für Feuerwehrjugend

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei der Leistungsprüfung »Die Gruppe im Löscheinsatz« bewies der Wonneberger Feuerwehrnachwuchs sein Können.

Wonneberg. 14 Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehr Wonneberg haben die Leistungsprüfung »Die Gruppe im Löscheinsatz« erfolgreich abgelegt. Das Prüfungsszenario: Brand eines Nebengebäudes, ohne Person in Gefahr. Die Aufgabe: Innerhalb von 190 Sekunden muss die Wasserversorgung aufgebaut und ein Löschangriff mit drei Trupps vorgenommen sein. Das Löschziel gilt als erreicht, wenn drei mit Wasser gefüllte Eimer umgespritzt sind. Zum Abschluss wurde eine Saugleitung gekuppelt und die Trockensaugprobe durchgeführt.


Die Schiedsrichter der Kreisbrandinspektion lobten die saubere Arbeit des Wonneberger Nachwuchses. Die erste Gruppe legte die Prüfung mit nur zwei Fehlerpunkten ab. Kreisbrandmeister Georg Fleischer freute sich, in seiner Ansprache über die vielen Jugendlichen, die sich in Wonneberg zu Feuerwehrmännern und -frauen ausbilden lassen und legte ihnen nahe, bei der Feuerwehr zu bleiben, damit der Fortbestand gesichert ist.

Anzeige

An der Leistungsprüfung teilgenommen haben als Gruppenführer Andreas Abstreiter (Stufe 5), Christian Häusl (Stufe 4), Maschinist Markus Fenninger (Stufe 2), Tobias Lechner, Josef Mühlbacher jun., Sara Ostermaier, Stefan Greisberger, Sandra Glaner, Jakob Notbichler, Markus Hasenknopf, Theresa Poller, Fabian Schuhbeck, Marianne Warislohner, Sebastian Eder, Christian Fenninger, Theresa Helminger, Sandra Huber, alle Stufe 1 (Bronze).

- Anzeige -