weather-image
26°

»Entscheidung mit Herz und Vernunft«

Eine Entscheidung für die Zukunft trafen die Gemeinderäte aus Bergen und Siegsdorf bei ihrer gemeinsamen Sitzung im Klostergasthof Maria Eck, bei der sie den neuen Tourismusverbund »Bergen-Siegsdorf« gründeten.


Siegsdorfs Bürgermeister Thomas Kamm nannte dieses Projekt einen großen Schritt für die weitere Zusammenarbeit zwischen Bergen und Siegsdorf, die ja auch bei der Mittelschule Chiemgau Süd schon sehr gut funktioniere. Gemeinsam seien an die 300 000 Übernachtungen anvisiert, denn es sei Einiges geboten in der Region, so Bergens Bürgermeister Bernd Gietl. Gerade die ausgezeichnete Verkehrsanbindung sei ein großes Plus, um Gäste in die beiden Gemeinden zu locken.

Anzeige

Der Leiter der Tourist-Info Bergen, Wolfgang Helldobler, soll der neue Gesamtleiter des Tourismusverbunds »Bergen- Siegsdorf« werden. Der Siegsdorfer Leiter Pit Zukowski wird zum Ende des Jahres aus persönlichen Gründen ausscheiden, der Gemeinde aber als Berater und Ideengeber weiter erhalten bleiben. Ein neuer Leiter für die Siegsdorfer Tourist-Info wird derzeit gesucht, er soll dann auch der Stellvertretende Leiter des neuen Tourismusverbunds werden.

Helldobler zeigte die Synergieeffekte auf, wobei spezialisiertes Personal wechselseitig ausgetauscht werden könne und somit auch finanzielle Einsparungen im Personalbereich möglich seien. Neue Schwerpunkte könnten gesetzt werden, indem man den Tagestourismus mit gemeinsamen Angeboten forciere, die Bettenbelegung in den ruhigeren Monaten durch spezielle Angebote optimiere und Informationen vor Ort in einer gemeinsamen Vermieterversammlung weitergebe, so Helldobler.

Im Kooperationsvertrag zwischen beiden Gemeinden wurde auf ein einheitliches Auftreten und Erscheinungsbild Wert gelegt, wobei jede Gemeinde einen eigenen Haushalt aufstellt und die Haushaltsmittel getrennt sind. Die Fremdenverkehrsausschüsse sollen zusammenwachsen und werden mindestens zweimal jährlich eine Versammlung abhalten. Die Laufzeit wurde vorerst bis zum 31. Dezember 2014 festgelegt und beginnt am 1. Oktober dieses Jahres. Der Beschluss zur Gründung eines Tourismusverbunds »Bergen-Siegsdorf« war in beiden Gremien einstimmig.

Michael Lücke, der Geschäftsführer des Tourismusverbunds Chiemgau, gratulierte zu diesem wichtigen Schritt und nannte dies eine Zusammenarbeit über die Kirchtürme hinweg. Mit Weitblick könne man Ressourcen bündeln und mit gemeinsamer Arbeit den Gast erreichen. »Der Chiemgau soll sich zu einem Sehnsuchtsort entwickeln,« so Lücke – und nach einigen Jahren werde man diesen mutigen Schritt, »zu dem Herz und Vernunft gehörten«, als richtungsweisend für Bergen und Siegsdorf ansehen. hw