weather-image
22°

Ende der Sperrung am Froschsee

2.4
2.4
Bildtext einblenden
Die Feinarbeiten an den Durchlässen müssen noch gemacht werden und sollten laut Plan bis zum 24.Oktober abgeschlossen sein.

Inzell. Die Bundesstraße 305 zwischen Inzell und Ruhpolding ist seit Donnerstagabend wieder befahrbar, die Sperrung ist aufgehoben. Allerdings gibt es noch bis zum 24. Oktober eine Ampelregelung mit der Freigabe von nur einer Fahrspur.


Notwendig wurde diese Sperrung wegen zwölf neu angelegten kleinen Tunnels zwischen der Einmündung von der Bundesstraße Richtung Inzell und der Abzweigung nach Schmelz. Diese Tunnels sind sogenannte Amphibiendurchlässe, nun brauchen die Tierchen auf ihren Wanderungen von und zu den Laichgebieten nicht mehr die Straße überqueren.

Anzeige

Laut Peter Maltan vom Staatlichen Bauamt Traunstein belaufen sich die Gesamtinvestitionskosten auf etwa 600 000 Euro. Mit integriert ist bei dieser Baumaßnahme auch das gesamte seitliche Leitsystem und die Schutzplanken entlang der Bundesstraße.

Die Ampelregelung bis Ende    Oktober ist deshalb noch notwendig, da die seitlichen Eingänge zu den Durchlässen jetzt noch Amphibiengerecht gestaltet werden müssen und die Feinarbeiten am Straßenrand abgeschlossen werden. hw