weather-image
23°

Elf Verletzte bei Auffahrunfall nahe Kleeham

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Elf Verletzte, davon neun Kinder und Jugendliche, hat es bei einem Auffahrunfall am Freitagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Chieming und Erlstätt gegeben. Einer der Verletzten, ein 14-Jähriger aus Aschau, erlitt schwere Verletzungen. Die anderen Kinder und Jugendlichen, zwischen 12 und 15 Jahre alt, kamen leicht verletzt davon; die Gruppe aus dem Raum Mühldorf war auf dem Weg zu ihrem Ferienzeltlager in Chieming gewesen. Auch ein 70-jähriger Porsche-Fahrer aus Chieming und seine Frau erlitten leichte Verletzungen. Der Unfall passierte, als der Porsche-Fahrer gegen 14.50 Uhr links in Richtung Kleeham abbiegen wollte und verkehrsbedingt anhalten musste. Die 19-jährige Fahrerin des nachfolgenden VW-Busses übersah das und fuhr mit voller Wucht auf den Porsche auf. Der Fahrer eines zweiten VW-Busses konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr von hinten auf den anderen VW-Bus auf. Der Porsche kam durch die Wucht des Aufpralls erst in der angrenzenden Wiese zum Stehen. Die verletzten Jugendlichen kamen in die Krankenhäuser in Traunstein und Trostberg. Allein das Rote Kreuz war mit 21 Mann im Einsatz, darunter drei Notärzte; sieben Rettungswagen waren an der Unfallstelle. Die Freiwillige Feuerwehr Chieming musste die Straße für etwa eineinhalb Stunden komplett sperren. (Foto: FDL/Kirchhof)


 
Anzeige