weather-image
13°

Eiserne Hochzeit gefeiert

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Seltenes Glück: Marianne und Siegmund Marchl aus Neukirchen konnten Eiserne Hochzeit feiern. (Foto: W. Huber)

Teisendorf. Es ist schon ein ganz seltenes Glück, wenn zwei Menschen einen so langen Lebensweg gemeinsam gehen und dann das Fest der »Eisernen Hochzeit« auch noch bei bester Gesundheit gemeinsam feiern können. Für Marianne und Siegmund Marchl aus Neukirchen hat es sich erfüllt.


Siegmund Marchl ist in Haslach geboren worden, seine Frau Marianne stammt ebenfalls aus Traunstein. Er war Postbote, sie arbeitete in einem kaufmännischen Beruf. Am 23. November 1947 heirateten beide standesamtlich, einen Tag später folgte die kirchliche Trauung. Seither lebt das Ehepaar in Neukirchen, hat einen Sohn und einen Enkel.

Anzeige

Früher machten beide sehr gerne große Bergtouren, heute sind die Berge, die sie besteigen, schon etwas niedriger, aber wandern tun beide auch heute noch gerne mit ihren vielen Freunden.

Darauf angesprochen, wie man es schafft, im hohen Alter noch so gesund zu sein, meint Siegmund Marchl, er habe schon in der russischen Gefangenschaft als Melder ständig draußen in sehr kalter Luft arbeiten müssen, das hätte abgehärtet. Das sei ihm später auch bei seinem Beruf als Postbote und bei den vielen Bergtouren zugute gekommen.

In seiner Freizeit unterstützte Siegmund Marchl den Neukirchner Sportverein lange Jahre als Kassier und ist auch bei anderen Ortsvereinen Mitglied, Marianne Marchl liest gerne und macht ihren Haushalt.

Zu den Gratulanten zählten auch Teisendorfs Bürgermeister Franz Schießl und Ruhestandspfarrer Franz Hohnheiser. Schießl konnte auch persönlich unterschriebene Glückwünsche von Ministerpräsident Horst Seehofer überreichen. Bundespräsident Joachim Gauck hatte ebenfalls Glückwünsche geschickt. wh

Facebook Traunsteiner Tagblatt