weather-image
25°

Einspruch gegen neues Vereinsheim

0.0
0.0

Petting. Für das von den Schönramer Vereinen gewünschte Vereinsheim hat die Gemeinde schon vor geraumer Zeit ein etwa 5500 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Gegen diesen geplanten Standort lag dem Pettinger Gemeinderat nun in seiner jüngsten Sitzung ein Einspruch von Andreas Breitenlohner vor.


Seine Bedenken bezüglich einer möglichen Lärmbelästigung und Parkproblemen teilten die Gemeinderäte aber nicht. Auch ein von Breitenlohner anvisiertes Tauschgrundstück wurde nicht akzeptiert. Stattdessen beschloss der Gemeinderat einstimmig, die bisherige Bauleitplanung fortzuführen.

Anzeige

Ebenfalls behandelt wurde in der Sitzung ein Zuschussantrag der Wasserwacht Kühnhausen. Er beläuft sich auf 13 000 Euro an Materialkosten beim Umbau der Wachhütte. Diese Summe lehnten die Gemeinderäte aber ab und entschieden sich stattdessen für lediglich 10 000 Euro Zuschuss.

Im Rahmen des Umbaus waren für die Wasserwacht Materialkosten in Höhe von über 28 000 Euro entstanden. In der jüngsten Sitzung monierte der Gemeinderat aber erneut, dass vor Baubeginn kein Finanzierungsplan vorgelegt worden war. Mit zwei Gegenstimmen wurde anschließend für einen geringeren Zuschuss als beantragt gestimmt. Insgesamt hat die Gemeinde den Umbau der Wachhütte mit 21 450 Euro unterstützt.

Ebenfalls unterstützt wird der Schönramer Trachtenverein von der Gemeinde. Für die Fahrt zur derzeit laufenden Grünen Woche in Berlin erhält jeder jugendliche Teilnehmer einen Fahrtkostenzuschuss von 20 Euro. Im Rahmen der Bauanträge wurde auch die Erweiterung des Gewerbegebiets »An der Seestraße« diskutiert. Das Gebiet soll danach bis zur Staatsstraße reichen. Die Gemeinderäte trafen dafür einen Aufstellungsbeschluss. hg