Eine Narrenkappe für den Oberbürgermeister

Bildtext einblenden
Neue Dienstkleidung für Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel: Die Veitsgroma verpassten ihm eine Narrenkappe. (Foto: Buthke)

Traunstein – Mit einem großen Ball in der Franz-Eyrich-Halle beging die Veitsgroma Zunft Traunstein ihren Faschingsauftakt. Zu diesem Anlass übergibt der Oberbürgermeister der Stadt Traunstein normalerweise den Narren seinen Stadtschlüssel. Dieses Mal kam es jedoch ganz anders.


Nach der Eröffnung durch den Veitsgroma Fanfarenzug stellte Präsidentin Sonja Preisach bei ihrer Begrüßung fest, dass Oberbürgermeister Christian Kegel nicht ganz so passend gekleidet sei. Sie rief ihn nicht zur Ordnung, sondern auf die Bühne, wo sie ihm einen Faschingsorden und eine Narrenkappe verpasste. Nachdem seine Dienstkleidung um die Narrenkappe ergänzt wurde, tut man wohl gut daran, in den kommenden Wochen die Entscheidungen des Oberbürgermeisters unter diesem Aspekt zu beobachten, denn die erste närrische Tat ließ nicht lange auf sich warten.

Anzeige

Der Fasching sei eine Jahreszeit, in der alles anders sei, meinte Kegel. Den Rathausschlüssel habe er nicht dabei, weil das Rathaus immer offen stehe. Auch bringe er kein Geld mit, weil es ohnehin nicht viel wert sei. Er brachte daher etwas Nachhaltiges mit: eine kalorienhaltige Torte. Na ja, zumindest ist sie nachhaltig auf den Rippen. Der Oberbürgermeister und die Präsidentin sowie Vizepräsidentin Marietta Lapper und Faschingszugansager Michael Heser eröffneten mit einem Walzer den Ball. Die Veitsgroma glänzten anschließend mit Auftritten ihrer Kindergarde (das jüngste Mitglied ist gerade einmal drei Jahre alt) und mit der Jugendgarde. Mit einem »Can Can« überzeugten die Powerfrauen. Nach der Zugabe wurde allen auch bewusst, warum sie so heißen, denn sie waren ziemlich »ausgepowert«. Einen etwas anderen, einfallsreichen Tanz führte die Garde auf. Hier spielte sich so etwas wie ein Kampf zwischen klassischen Gardetänzern und lustigen Karnevalisten ab.

Das weitere Programm gestalteten der Faschingsverein »Oidnmarkta Bochratzn« Altenmarkt, die Berchtesgadener Faschingsgilde, die Faschingsfreunde Chieming, die Faschingsgarde Grabenstätt, die Faschingsfreunde Blau-Weiß Kammer, die Faschingsgilde »Naracucula« Kuchl, die Faschingsgilde »EiLoScho« Rufling, die Salzburger Faschingsgilde, der Faschingsclub Tittmoning und der Faschingsverein »So Halunke« Waging mit klassischen Gardemärschen, modernen Showtänzen und sehenswerten Showauftritten. Dazwischen sorgte DJ Freddy mit einer bunten Musikmischung dafür, dass die Tanzfläche immer gut besucht war. Bjr

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen