weather-image
29°

»Eine gute Lösung, die beiden Schulen gerecht wird«

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Dort, wo nun das rote Gartenhäuschen steht, soll ein Anbau an die Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule errichtet werden. (Foto: Reiter)

Traunstein – »Das ist eine gute Lösung, die beiden Schulen gerecht wird«, betonte Oberbürgermeister Christian Kegel im Stadtrat. Die Musikschule soll künftig nur mehr das historische Gebäude nutzen, die Mittelschüler bekommen die Räume im Neubau an die Musikschule. Dort soll auch die Schulküche untergebracht werden. Des Weiteren sprach sich der Stadtrat einstimmig dafür aus, die Möglichkeit eines komplett neuen Anbaus an die Franz-von-Kolhbrenner-Mittelschule weiterzuverfolgen.


Die Musikschule bekommt künftig alle Räume im Bereich des historischen Musikschulgebäudes mit Ausnahme des Brennraums im Keller, den die Mittelschule benötigt. Die Verwaltung der Musikschule soll nach dem Auszug der Mittelschüler aus dem Obergeschoß in das Erdgeschoß umziehen. Dafür seien Umbauarbeiten erforderlich, die beim derzeitigen Planungsstand noch nicht abgeschätzt werden können, hieß es von Seiten der Stadtverwaltung.

Anzeige

620 000 Euro für Um- und Einbau der Schulküche

Außerdem werden künftig Schüler der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule im Anbau der Musikschule untergebracht. Dort soll zusätzlich die Schulküche nach Maßgabe der bisherigen Planungen entstehen. Für dieses Projekt, also den Umbau und den Einbau der Schulküche, wird mit Kosten von 620 000 Euro gerechnet. Was der geplante Anbau an die Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule auf dem Pausenhof kosten wird, steht noch nicht fest.

Stephan Hadulla (Grüne) sagte, er würde sich wünschen, dass noch über weitere Alternativen nachgedacht werde. »Ich finde es keine gute Idee, wenn der Pausenhof verkleinert wird.«

Oberbürgermeister Christian Kegel betonte, »dass wir heute zu einem Ergebnis kommen sollten, denn sonst diskutieren wir wieder zwei Jahre.« Das sei eine schlüssige Lösung.

So sah das auch Dr. Christian Hümmer (CSU). »Wir haben schwer darum gerungen, wie wir das hinbekommen. Der Anbau ist genau die richtige Lösung.«

Gleicher Meinung war Ulrike Hoernes (Traunsteiner Liste), die Konrektorin der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule: »Der Anbau entsteht dort, wo nun ein Gartenhäuschen steht. Es ist also eh kein Grund, auf dem die Schüler rumlaufen.« Außerdem würden die Bauarbeiten den Schulbetrieb nicht stören, »denn sie finden außerhalb statt«.

Der Stadtrat fasste einstimmig folgenden Beschluss: Dem vorgestellten Gesamtkonzept für die Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule und die Musikschule wurde zugestimmt. Die Verwaltung wurde außerdem beauftragt, die vorgestellte Möglichkeit eines Anbaus an die Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule weiterzuverfolgen und entsprechende Aufträge zu erteilen. Die Planungen für eine zweite Schulküche im Anbau der Musikschule werden fortgeführt. Die entsprechenden Aufträge können erteilt werden, sobald die Baufreigabe der Regierung von Oberbayern vorliegt. KR

Mehr aus der Stadt Traunstein