weather-image
15°

Einbruchserie im Achental

5.0
5.0

Unterwössen – In der Nacht auf Samstag brachen Unbekannte in Unter- und Oberwössen insgesamt gleich fünfmal ein. Bei einem Teil der Vorfälle waren laut Polizei wohl dieselben Täter am Werk, die bereits in der Nacht auf Freitag in Marquartstein in drei Gebäude eindrangen.


Auf einen Tresor hatten es zwei Täter um 23.45 Uhr im Schützenheim in Unterwössen abgesehen. Mit Brechwerkzeug rissen sie diesen aus der Wand und schleppten ihn ins Freie. Dort gelang es ihnen, den mit Bargeld gefüllten Tresor gewaltsam zu öffnen. Danach fuhren sie nach Oberwössen und brachen über ein Fenster in die Töpferei am Ortseingang ein. Dort entwendeten sie ebenfalls Bargeld. Der Schaden in beiden Fällen liegt wohl bei rund 2500 Euro.

Anzeige

In diesen beiden Fällen handelte es sich laut Polizei um dieselben Täter wie in Marquartstein. Es war in dieser Nacht aber offenbar ein weiterer Täter auf Diebestour in Unterwössen. Dieser hatte laut ersten Erkenntnissen der Polizei aber nichts mit den anderen Tätern zu tun.

Er warf zuerst an einem Mehrfamilienhaus an der Straße Am Fehlbach das Fenster einer unbewohnten Erdgeschoßwohnung ein und stieg dort ein. Nachdem er weder Geld noch Wertsachen finden konnte, nahm er sich die nächste Wohnung im selben Haus vor und warf dort ebenfalls die Fensterscheibe ein. Auch in dieser Wohnung konnte er nichts Wertvolles finden, allerdings beschädigte er die Einrichtung.

Anschließend zog er in den Fehlbachweg weiter und warf ebenfalls mit einem Stein die Terrassentüre eines Einfamilienhauses ein, deren Bewohner kurzzeitig verreist waren. Dort verwüstete er regelrecht die Wohnung bei seiner Suche nach Geld und Wertgegenständen. Schließlich nahm er ein Notebook der Marke ASUS und eine geringe Menge Bargeld mit.

Zeugen, die etwas von den Einbrüchen bemerkt oder verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei in Grassau, Telefonnummer 08641/95 410, zu melden. fb