weather-image
20°

»Ein wunderbares Miteinander«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Unter den Teilnehmern im Holzknechtmuseum in Ruhpolding waren auch die Musikschüler aus Unterwössen. (Fotos: Giesen)
Bildtext einblenden
Von der Klarinette bis zum Schlagzeug war auf der Bühne alles vertreten.

Ruhpolding. Mit dem ersten Musikschultag im Landkreis Traunstein endeten die Oberbayerischen Kultur- und Jugendkulturtage mit einer großartigen Veranstaltung. Im großen Musikzelt auf dem Gelände des Holzknechtmuseums musizierten Schüler aller Altersgruppen und auch viele Erwachsene von den Musikschulen aus dem ganzen Landkreis.


Solisten, Volksmusikgruppen, Bands, Ensembles und Orchester zeigten ihr Können und bewiesen auf eindrucksvolle Weise, dass der musikalische Nachwuchs im Landkreis bestens gesichert ist. Alle Musikrichtungen von Rock, Pop und Jazz bis zur Klassik und zur Volksmusik waren zu hören.

Anzeige

Mit Ernst Schusser vom Archiv des Bezirks Oberbayern gab es ein Offenes Singen. Die Musikschulen aus Emertsham, Grassau, Inzell, Traunstein, Traunwalchen, Trostberg und Unterwössen waren beteiligt. Moderator Anton Bernauer holte immer wieder Prominente auf die Bühne und unterhielt das bunt gemischte Publikum – von den Kleinkindern bis zu den Großeltern – mit kleinen Interviews. Der bayerische Liedermacher Steff Keller gehörte zu den Interviewten, ebenso wie die »Miss Chiemgau« 2013.

Ein weiterer Höhepunkt im Rahmen des Musikschultags war die Präsentation von zwei Kurzfilmen, sogenannten Trailern, die im Rahmen der Jugendkulturtage von Jugendlichen unter dem Motto »Zeig uns deine Stärke« gedreht und technisch bearbeitet worden waren. Auf den drei Bildschirmen im Zelt wurden zwei Trailer gezeigt, einer von Mädchen »aus weiblicher Sicht« gedreht und einer von Buben »aus männlicher Sicht«. Als besten Trailer von den 14 eingereichten kürte die Jury den Film des Jugendteams der Sportjugend zum Wintersporttag.

Der außergewöhnliche Tag endete mit dem gemeinsamen Singen der Bayernhymne, die der Leiter der Arbeitsgemeinschaft der Musikschulen im Landkreis, Georg Holzner, dirigierte. Die Verantwortlichen von Bezirk und Landkreis versicherten, dass dies nicht der letzte Landkreismusikschultag gewesen ist. Bezirkstagspräsident Josef Mederer sprach von einem »wunderbaren Miteinander«. gi