weather-image
10°

Ein Verletzter und 28 000 Euro Schaden

0.0
0.0

Bernau am Chiemsee – Vom malerischen Anblick des Chiemsees ablenken ließ sich ein 27-jähriger Autofahrer aus dem Berchtesgadener Land auf der Autobahn bei Bernau. Dadurch bemerkte er am Freitag gegen 15.30 Uhr zu spät, dass vor ihm in Fahrtrichtung Salzburg eine Fahrzeugkolonne verkehrsbedingt abbremsen musste. Der junge Mann fuhr nahezu ungebremst auf den vor ihm fahrenden Audi auf.


Der 26-jährige Audi-Fahrer erlitt dadurch unter anderem Schmerzen im Schulterbereich. Ein zufällig hinzugekommener Krankentransporter kümmerte sich um den Verletzten aus Villach und brachte ihn ins nächste Krankenhaus.

Anzeige

Die beiden Fahrzeuge wurden durch den Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf 23 000 Euro geschätzt. Den Verursacher erwartet nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Noch während der Unfallaufnahme krachte es einige Meter weiter am Autobahnparkplatz »Chiemsee« in Richtung Salzburg. Der Fahrer eines Sattelzugs war von der Unfallaufnahme durch die Polizei auf der Autobahn nebenan so abgelenkt, dass er einen Wagen vor sich nicht wahrnahm und hinten auffuhr.

Das Auto eines 33-Jährigen wurde mehrere Meter vor dem Sattelzug hergeschoben, bis beide schließlich zum Stillstand kamen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden liegt allerdings bei 5000 Euro. Der Verursacher aus Polen bezahlte das Bußgeld für sein Fehlverhalten gleich vor Ort. fb