weather-image
19°

Ein turbulentes Jahr in der Gemeinde Schleching

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Schlechinger Männerchor (unser Bild) sorgte neben der Musikkapelle, den Alphornbläsern und anderen Gruppen für die musikalische Umrahmung der stimmungsvollen Jahresschlussfeier auf dem Schlechinger Dorfplatz. (Foto: Wunderlich)

Schleching. Mit dem Glockenschlag vom Turm der Pfarrkirche St. Remigius um 17 Uhr strömten die Einwohner und Gäste zur Jahressschlussfeier auf dem festlich hergerichteten Dorfplatz. Der Verkehrsverein und die Tourist-Information hatten die Jahresschlussfeier vorbereitet.


Zum Auftakt feuerten die Schlechinger Böllerschützen acht Schüsse ab und drei Schlechinger Alphornbläser verbreiteten mit ihren Klängen eine festliche Stimmung, die vom Schlechinger Männerchor und der Bläsergruppe der Musikkapelle Schleching mit besinnlichen Liedern weitergeführt wurde.

Anzeige

Bürgermeister Josef Loferer hielt einen kurzen Rückblick auf ein turbulentes Jahr mit vielen erfreulichen Ereignissen, wie dem zweiten Preis beim Wettbewerb zur Dorferneuerung, der Dorferneuerung in Raiten, der Renaturierung des Alpbachs, der Ausweisung von Grundstücken für Einheimische in Ettenhausen – um nur einige wenige zu nennen. Auch der Erwerb des Anwesens der Geschwister Weiß (ehemaliger Supermarkt in Schleching), der nun als Dorfladen in Eigenregie der Bürger weitergeführt wird, als letzte große Aufgabe in diesem Jahr erwähnte Loferer.

Auch für 2013 stehen große Aufgaben an, wie die Fortführung der Energiewende mit dem Ziel »Energieautark bis 2020« sagte Loferer. Dank sagte er allen Menschen, die sich das ganze Jahr über für die Gesellschaft eingesetzt haben, die ihre Freizeit dafür geopfert haben und die das ehrenamtlich und unentgeltlich tun. Mit einem Dank an die Gäste, die Schleching über Jahre die Treue halten und dem Wunsch für ein »guads einakemma« und Glück und Gesundheit im neuen Jahr 2013 beendete Loferer seine Ansprache. wun