weather-image

»Ein Tag der Freude«

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Das neue Kommunale Wohnbauprojekt der Stadt Traunstein nimmt Gestalt an. Gestern wurde Richtfest gefeiert. (Foto: Bombel)

Traunstein – Nach rund sechs Monaten Bauzeit fand am Donnerstag das Richtfest des Kommunalen Wohnbauprojekts in Haidforst statt. Oberbürgermeister Christian Kegel betitelte dieses feierlich als einen »Tag der Freude« und bedankte sich bei allen Mitwirkenden und Investoren für den reibungslosen Verlauf.


Aufgrund zunehmender Wohnungsknappheit und fehlendem bezahlbaren Wohnraum sei es das »Gebot der Stunde« sich diesen Problemen zu stellen und entgegen zu wirken, betonte er. Die Stadt Traunstein sei deshalb selbst aktiv geworden und habe im März 2018 mit dem Projekt in Haidforst begonnen. Die Maßnahme werde zu 30 Prozent vom Freistaat Bayern gefördert – das sind rund 967 000 Euro. Die Gesamtkosten für das Effizienzhaus (ausgenommen der Kosten für das Grundstück) belaufen sich auf rund 2,83 Millionen Euro.

Anzeige

Umgeben von Grünflächen wird das Gebäude mit zwölf Wohnungen im höchsten Energiestandard als KfW-40-Plus-Haus gebaut. Beheizt wird die Wohnanlage mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einem Gas-Brennwertkessel und auf dem Dach wird eine Fotovoltaikanlage angebracht werden. Dessen gewonnener Strom wird in dem Gebäude genutzt. Die drei Geschoße werden problemlos durch eine behindertengerechte Aufzugsanlage erreichbar sein.

Bei den Wohnungen handelt es sich um drei 2-Zimmer-Wohnungen (rund 53 Quadratmeter) sowie um neun 3-Zimmer-Wohnungen (zwischen 55 und 73 Quadratmetern). Hierbei wurde betont, dass diese besonders für alleinerziehende Mütter sowie Väter interessant wären.

Auch wenn es sich nur um einen kleinen, »symbolischen« Schritt in Richtung mehr bezahlbarem Wohnraum handelt, sagte Oberbürgermeister Christian Kegel, sei es ein »wunderbares Projekt«.

Die Fertigstellung des Hauses ist für Sommer 2019 vorgesehen. bom