weather-image

Ein Leben in Sibirien

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Die Traunreuterin Maria Dorn wurde am gestrigen Mittwoch 90 Jahre alt. ( Foto: P. Mix)

Traunreut – Maria Dorn wurde am 21. Februar 1928 geboren und feierte am gestrigen Mittwoch ihren 90. Geburtstag im Kreise ihrer Familie. Die Wolgadeutsche wuchs mit vier Geschwistern in Russland auf und konnte nur vier Jahre lang die Schule besuchen.


Der Vater verstarb sehr früh, die Mutter musste die Kinder allein aufziehen. 1949 wurde die Jubilarin nach Sibirien umgesiedelt, wo sie den Großteil ihres Lebens verbrachte. Mit ihrem Mann David, den sie 1951 heiratete, bekam Maria Dorn sieben Kinder, darunter Zwillinge und Drillinge. Inzwischen gehören noch elf Enkel und 14 Urenkel zur Familie.

Anzeige

Vor 19 Jahren, als beide schon in Rente waren, kamen Maria und David Dorn nach Traunreut. Wenige Jahre später folgten zwei ihrer Kinder nach, die anderen fünf leben nach wie vor in Russland und kamen jetzt zum Geburtstag der Mutter zu Besuch. Maria Dorn musste sich vor acht Jahren für immer von ihrem Mann verabschieden und wohnt seitdem mit Tochter und Schwiegersohn zusammen.

Ihr Leben bestand in erster Linie aus Arbeit. Neben der Erziehung der eigenen sieben Kinder war sie als Helferin in einem Kindergarten beschäftigt. Zuhause nähte sie viel für ihre Familie und machte allerlei Handarbeiten.

In Traunreut war sie immer gern bei Veranstaltungen der evangelischen Kirchengemeinde. Noch heute bekommt sie Besuch von Freundinnen und Ehrenamtlichen aus diesem Kreis. Geistig ist Maria Dorn mit ihren 90 Jahren recht fit, »aber die Beine wollen nicht mehr so recht«, erzählt sie. Die Jubilarin kommt daher kaum noch aus der Wohnung und ist auf die Hilfe der Tochter und des Schwiegersohns angewiesen. »Ich bin sehr froh, dass ich die zwei habe«, betont sie.

Bürgermeister Klaus Ritter gratulierte zum runden Geburtstag und überbrachte im Namen der Stadt einen Blumenstrauß. mix

Italian Trulli