weather-image
14°

Ein Kunstwerk aus 3600 Kronkorken

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Das Bild übergaben einige Kunstschüler zusammen mit Direktor Robert Anzeneder (von rechts) und Kunstlehrerin Susanne Frigge an den Brauerei-Geschäftsführer Stefan Haunberger. (Foto: Mix)

Traunreut. Das bekannte Kunstwerk »Blaues Pferd« von Franz Marc gestalteten 120 Schüler des Johannes-Heidenhain-Gymnasiums Traunreut nach und setzten es aus 3600 Kronkorken zusammen. Nun schenkte die Schule das Werk der Schlossbrauerei Stein und erhält als Dank dafür die Getränke für das Sommerfest der Schule.


Kunstlehrerin Susanne Frigge hatte die Idee dafür beim Joggen. Bei einer Bank auf ihrer Laufstrecke fielen ihr der Abfall und die unzähligen Kronkorken auf, die am Boden lagen. Sie sammelte die Kronkorken auf und dachte sich, »da müsste man doch was draus machen können«. So entstand ihre Idee, ein großformatiges Bild anzufertigen, in dem die Kronkorken als einzelne Farbpixel dienen.

Anzeige

Sie ließ die Schüler von der achten bis zur zehnten Klasse Kronkorken sammeln und wies jedem von ihnen eine Pappkachel zu, die mit 30 Korken zu bekleben war. Die Schüler wussten zunächst nicht, wie das Gesamtwerk später aussehen soll. Sie erhielten nur die Vorgaben für ihr Planquadrat und mussten dazu farbige Ausschnitte aus Zeitschriften sammeln, die genau zu den vorgegebenen Farben passten. »Das war eigentlich das Schwierigste daran, die genau richtigen Farben zu finden«, meint die Lehrerin im Nachhinein. Zusammengefügt ergab das Ganze ein Bild von der Größe 1,42 mal 1,79 Meter.

Das Traunreuter Gymnasium hat einen guten Kontakt zur Schlossbrauerei Stein und besucht diese immer wieder mal im Rahmen des Biologie- oder Chemieunterrichts. So entstand die Idee, das Kronkorken-Bild der Brauerei zu schenken. Geschäftsführer Stefan Haunberger nahm das Kunstwerk mit Freude entgegen und versprach, dass es im Besprechungszimmer der Brauerei einen würdigen Platz bekommen werde. mix