weather-image
14°

Ein großes »Servus« zum Abschied

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Schweren Herzens verabschiedete (von rechts) Rektor Roland Dohlus mit Willi Robel, Doris Christ und Rudi Brummer gleich drei beliebte und geachtete Kollegen in den Ruhestand.

Siegsdorf. Ein großes Fest veranstalteten die Lehrkräfte und Schüler der Grund- und Mittelschule Siegsdorf zum Abschied von Doris Christ, Willi Robel und Rudi Brummer, die nach zusammen 111 Jahren Schuldienst jetzt den Vorruhestand genießen dürfen.


Ein großes »Servus« bildete den Hintergrund der Bühnendekoration, die der großen Bläserklasse, dem Bläserquintett der Mittelschule, der Flötengruppe der 1. Klassen, den Musikgruppen aus der 4. und 6. Klasse sowie dem Grundschulchor, alle geführt und geleitet von Angelika und Sylvester Dufter, den passenden Rahmen für ihre exzellenten Darbietungen bot.

Anzeige

Nach 33-jähriger Dienstzeit als Fachlehrer für Technik, Sport und Wirtschaft darf sich nun Rudi Brummer aus Bergen auf mehr Zeit für Motorrad und Wohnmobil freuen. Der gelernte Bankkaufmann unterrichtete nach erfolgreichem Fachstudium 23 Jahre in Waging, 8 Jahre in Bergen und die letzten beiden Jahre in Siegsdorf und war vor allem im Sport für seine »anspruchsvollen Lernprogramme« berühmt.

Nach 38 Jahren, davon 33 Jahre an der Schule in Siegsdorf, wo sie Schüler von der 1. bis zur 9. Klasse betreute, kann Doris Christ auf ein erfülltes »Pädagogen-Leben« zurückblicken. Sie war und ist bekannt für ihren bestimmten aber einfühlsamen Umgang mit ihren Schützlingen und viele Hundert Siegsdorfer »Christ-Kinder« der letzten drei Jahrzehnte erinnern sich gerne an ihren zweckorientierten aber immer spannenden Unterricht und die persönliche, auch außerschulische Betreuung sozial oder familiär benachteiligter Schüler.

Als Rekordhalter in Sachen Standorttreue vermutlich im gesamten Schulamtsbezirk darf sich, laut Rektor Roland Dohlus Konrektor Willi Robel bezeichnen. Bereits seine ersten Tage als Lehramtsanwärter führten ihn 1973 an die Schule in Siegsdorf, wo er dann am 1. April 1975 offiziell mit der Führung einer Klasse beauftragt wurde. In 39 Jahren als Lehrer in Siegsdorf hat auch er alle Jahrgangsstufen betreut, ist seit 13 Jahren als Konrektor Mitglied der Schulleitung und hat sich in den letzten drei Jahren zusätzlich als Schulkoordinator des Mittelschulverbundes Chiemgau Süd mit vollem Herzen engagiert. Auch als begehrter Ausbilder und Evaluator der Regierung war er geschätzt und sein besonderer Charme und sein offener aber bestimmter Umgang mit den Schülern haben ihn zum Lieblingspädagogen ganzer Schülergenerationen gemacht. Sein besonderes Engagement galt der Ausstattung der Schule und ihrer Schüler mit zeitgerechten EDV-Mitteln und die über viele Jahre von ihm gestaltete Homepage der Volksschule Siegsdorf erlangte mit bisher weit über 75 000 Aufrufen Vorbild-Charakter im weiten Umkreis.

Mit einer unterhaltsamen Vorführung und einem extra von Angelika Dufter getexteten »Servus-Lied« bedankten sich Schüler und Kollegen bei den künftigen Ruheständlern für Herzblut und professionelle Berufsauffassung und überreichten wie die Vertreter des Elternbeirates persönliche Geschenke. Mit perfektem Service und einem sehenswerten Büffet sorgten die Schülerinnen und Schüler der M9 Klassen für die Bewirtung der Gäste. FK