weather-image
22°

Ehrung für das Chiemgau-Gymnasium

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Schulleiter Klaus Kiesl (Mitte) bekam den Preis in Frankfurt von Dr. Nico Kock (links), Stellvertretender Geschäftsführer der Stiftung Jugend forscht, und Sponsor Klaus Eikmeier überreicht.

Traunstein. Das besondere Engagement des Chiemgau-Gymnasiums im Rahmen von »Jugend forscht« wurde nun in Frankfurt am Main gewürdigt. Schulleiter Klaus Kiesl bekam den Schulpreis 2013 überreicht. Das Traunsteiner Gymnasium ist die einzige Schule aus der Region, die mit dem Preis ausgezeichnet wurde.


Schüler, Lehrer und Schulleitung freuen sich über eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 1000 Euro, die der gesamten Schule zugutekommt. Mit dem Preis würdigt die Stiftung Jugend forscht das besondere Engagement von Schulen bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Gestiftet wurde der Schulpreis von CTS-Reisen aus Lemgo, einem europaweiten Anbieter von Klassenfahrten und Studienreisen.

Anzeige

Wettbewerbsleiter und Jury bewerteten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt wurden zudem auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb »Jugend forscht« dort einnimmt. Ein langjähriges Engagement war ebenso preiswürdig wie ein besonders erfolgreicher Neueinstieg einer Schule in den Wettbewerb. So erreichte das Chiemgau-Gymnasium in den vergangenen Jahren mehrere Siege auf Regionalebene sowie Platzierungen im Landeswettbewerb.