weather-image
24°

Ehrennadel und Ehrenurkunde für Albert Brunner

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für 65 Jahre Mitgliedschaft im Burschenverein Ising-Truchtlaching wurde Albert Brunner (Mitte) vom Ersten Vorstand Georg Hölzl (rechts) und vom Zweiten Vorstand Andreas Niedermaier geehrt.

Chieming. Bei der Jahreshauptversammlung des Burschenvereins Ising-Truchtlaching gab es eine besondere Ehrung für Albert Brunner: Seit 65 Jahren gehört er dem Verein an und bekam dafür vom Vorsitzenden Georg Hölzl die Ehrennadel und Ehrenurkunde verliehen. Eindrucksvoll waren auch die Dankesworte an die Mitglieder Sepp Wichtl, Rudi Widman, Alfred Mitterer, Simon Maier und Alfred Guglweid, die seit vielen Jahren sehr engagiert im Verein sind. Laut Hölzl zählt der Burschenverein Ising-Truchtlaching derzeit 371 Mitglieder, 30 davon sind Ehrenmitglieder.


Im Mittelpunkt des Jahresrückblickes von Vorstand Hölzl stand das 115. Gründungsfest des Vereins vom 16. mit 25. Juni, das nach seinen Worten in jeder Hinsicht gut verlaufen war. Er erinnerte an den tollen Auftritt von Steff Dettl und Steff Keller im Festzelt, an das Gebietspreisplattln, das der GTEV Truchtlaching im Zelt ausgerichtet hat, an den Oberkrainer-Abend, an das Kabarett mit »Da Huawa, da Meier und I«, an die Hexnheisl-Kurvenparty sowie an den Festabend und an den Festsonntag. »Besonders gefreut haben mich die neu angefertigten Vereinsscherpen, die unsere Marketenderinnen erstellt haben«, sagte Hölzl.

Anzeige

Der Vorstand zählte außerdem eine Menge an Veranstaltungen in der Gemeinde Seeon-Seebruck auf, bei denen der Burschenverein der Ausrichter war. Auch ging er auf benachbarte Vereine ein, die vom Burschenverein besucht wurden und stellte den Patenverein Burschenverein Seeon heraus, mit dem ein sehr gutes, kameradschaftliches Verhältnis besteht. Weiter erinnerte er an den Fund der alten Truchtlachinger Fahne aus dem Jahr 1914, die zwischenzeitlich saniert und konserviert wurde und präsentierte sie den Versammlungsteilnehmern. »Nun haben wir in Ising und Truchtlaching je eine Fahne«, sagte er. Hölzl erwähnte noch das Jubiläum des Burschenvereins Seeon zum 100-jährigen Bestehen aus dem Vorjahr und stellte fest, dass Mitglieder der Vorstandschaft dort tagtäglich anwesend waren. Ausführlich ging er auf den Vereinsausflug 2012 ein, der nach Regensburg und zum Kloster Weltenburg führte.

Hölzl stellte das von Claudia Wieser aus Obing (08624/1309) erstellte Fotobuch über das 115-jährige Gründungsfest seines Burschenvereins vor und überreichte an Chiemings Bürgermeister Benno Graf und an seinen Seebrucker Amtskollegen Konrad Glück je ein Exemplar, da beide Bürgermeister viel dazu beigetragen haben, dass das Fest ohne Probleme verlaufen ist. Der Vorstand sagte noch, da das Fest auch finanziell erfolgreich war, sollten auch andere davon profitieren. So erhält der Förderverein des Kindergartens in Bad Aibling, in dem vor allem behinderte Kinder sind, eine Spende von 1000 Euro und auch der Kindergarten in Truchtlaching werde mit einer Geldspende noch unterstützt.

Außerdem werde noch neben dem Burschenverein Seeon, der DLRG Truchtlaching, auch der Burschenverein Ising–Truchtlaching einen Defibrillator stiften. Dieser werde in der Bank in Truchtlaching, der vom Burschenverein Seeon in der Bank Seeon und der der DLRG in ihrem Fahrzeug stationiert.

Die Bürgermeister Graf und Glück würdigten das Engagement des Burschenvereins Ising-Truchtlaching, der sehr viel zur Belebung des Dorflebens in den Gemeinden Seeon-Seebruck und Chieming beiträgt. Glück sagte, das Jubiläum der Burschenvereine Ising-Truchtlaching und des Burschenvereins Seeon zählten zu den gesellschaftlichen Höhepunkten des vergangenen Jahres, und stellte die Burschenvereine als Vorbild heraus; Graf pflichtete ihm bei. OH