weather-image
11°

Ehrenbürger Alfons Regnauer gestorben

2.4
2.4
Bildtext einblenden
Dr. Alfons Regnauer – hier auf einem Archivbild bei der Vorstellung von Flurdenkmälern – starb überraschend an seinem 73. Geburtstag..

Seeon-Seebruck. Völlig überraschend ist der Seeon-Seebrucker Ehrenbürger Dr. Alfons Regnauer an seinem 73. Geburtstag verstorben. Das gab seine Familie am Montag bekannt. Als Ortsheimatpfleger und Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Bedaium Seebruck hatte er sich der Verstorbene große Verdientes um die geschichtsträchtige Gemeinde erworben. Erst vor wenigen Monaten war der frühere Schulleiter des Landschulheims Schloss Ising zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt worden.


Die Nachricht vom Tod des Ehrenbürgers rief in der Gemeinde große Bestürzung hervor. »Sein Tod hinterlässt eine unglaubliche Lücke«, sagte Hanni Spies, die den langjährigen Vorsitzenden des Heimat- und Geschichtsvereins in ihrer Eigenschaft als Schriftführerin über viele Jahre begleitet hat. Auch Bürgermeister Bernd Ruth war geschockt von der Nachricht. » Für die Gemeinde ist es ein großer Schlag«, sagte Ruth gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt. Regnauer sei eine der stärksten Persönlichkeiten gewesen, »einer von uns«, dessen Wort auch was gegolten habe. Er sei selbstlos für vieles eingestanden, auch wenn es manchmal unbequem war, betonte Ruth. Die Gemeinde habe von seinem unermüdlichen Engagement in vielerlei Hinsicht profitiert. Zunächst als stellvertretender Vorsitzender und seit 1990 als Erster Vorsitzender des Bedaiumvereins, hatte Regnauer das Römermuseum mit hochkarätigen Ausstellungen und namhaften Referenten belebt. Die Dorfverschönerung von Seebruck trägt ebenso seine Handschrift wie die Konzeption des Archäologischen Rundweges mit seinem »Herzstück«, dem Keltengehöft in Stöffling. Aktiv beteiligt war er auch an der Planung und Realisierung des Mühlen-Rundweges sowie des Skultpuren-Weges und der Gestaltung der Kirchner-Galerie. Zuletzt saß er auch als Vertreter der Bürger im Zuge des Rathaus-Neubaus in Seebruck im Rathaus-Ausschuss.

Anzeige

Wie Regnauer bei der Verleihung der Ehrenbürgerschaft am 30. Mai im Rahmen der Verabschiedung des langjährign Bürgermeisters Konrad Glück noch betonte, sei das Erreichte ein »unglaublicher Gewinn für die in einer unübertrefflichen Lage liegenden Gemeinde im bayerischen Raum.«

Dr. Alfons Regnauer ist am 6. September 1941 in Seebruck geboren und aufgewachsen. Der studierte Biologe war über viele Jahre hinweg auch Schulleiter des Landschulheims Schloss Ising. Er hinterlässt eine Frau und eine Tochter sowie ein Enkelkind. Der Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung ist am kommenden Samstag um 14 Uhr in der Pfarrkirche Seebruck. ga