weather-image
20°

DSL für Neukirchen

0.0
0.0

Teisendorf. Nach mehreren Verzögerungen ist es nun auch in Neukirchen so weit: Bis Mitte Dezember können voraussichtlich die ersten DSL-Nutzer online gehen. Es sei einfach nichts so gelaufen wie geplant, bedauerte Martin Born, Geschäftsführer von der beauftragten Münchner Firma ip-fabric GmbH, in der Bürgerversammlung in Neukirchen und erläuterte die Verschiebungen im Zeitplan.


Bei der Vertragsunterzeichnung im Februar 2011 hatte es geheißen, dass Neukirchen bis Jahresmitte, spätestens jedoch bis November 2011 das schnelle Internet haben soll. Damals war jedoch noch geplant, dass die Sendeantenne für den Richtfunk auf den Hochfelln kommt. Doch dort war kein Strom verfügbar und die Antenne an der Bergstation wegen der Optik nicht gewünscht. Man wich auf den Rauschberg aus, wo bereits ein Sender des Bayerischen Rundfunks steht; doch auch dieser Standort musste erst geprüft werden.

Anzeige

Nun musste jedoch der Richtfunkmast am Hochhorn aufgrund von Einsprüchen noch etwas verschoben werden. Die gesamte Technik ist in Neukirchen laut Born inzwischen betriebsbereit, nur die Verbindung zum schnellen Internet fehlt noch. Diese Woche wird der Masten aufgestellt und nächste Woche, falls das Wetter passt, die Antenne. Ende November soll das Neukirchner DSL betriebsbereit sein; dann plant die Firma noch Tests.

Das Neukirchner DSL könnten auch noch einige benachbarte Weiler im Norden Richtung Hochhorn, wie Oberreut und Schütz, empfangen. Überall sind laut Born Bandbreiten von mindestens 16 Megabit möglich und im Ort Neukirchen selbst Bandbreiten bis 50 Megabit. vm