weather-image
21°

Drogendelikte bekannt

0.0
0.0

Traunreut. Keine neuen Ermittlungsergebnisse gibt es bezüglich des in seiner Wohnung tot aufgefundenen Rentners in Traunreut. Dies teilte ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung mit.


Rentner Wolfgang G. war am Samstag tot in seiner Wohnung am St.-Georgs-Platz gefunden worden. Eine Nachbarin hatte die Polizei informiert, nachdem sie ihn mehrere Tage nicht mehr gesehen hatte. Die Freiwillige Feuerwehr öffnete die Tür zum Appartement, Beamte der Polizei fanden den Rentner tot in der Dusche. Das Ergebnis der Obduktion ergab, dass der 61-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Anzeige

Wolfgang G. lag vermutlich schon längere Zeit tot in seiner Wohnung in einem Traunreuter Sozialbau. Die Polizei bestätigte, dass auf dem Hausgang ein Leichengeruch wahrzunehmen war. Wie der Rentner getötet wurde, wollte die Polizei auf Nachfrage des Traunsteiner Tagblatts aber auch am Mittwoch aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen. Die genaue Todesursache wäre Täterwissen.

Die Wohnung und das nähere Umfeld des Opfers wurden in den letzten Tagen von Kripo und zahlreichen Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei durchsucht, um mögliche Beweise zu sichern. Auch Anwohner und Nachbarn wurden befragt.

Von den Nachbarn als eher ruhig und zurückhaltend beschrieben, stellte sich inzwischen heraus, dass der 61-Jährige in der Vergangenheit mehrfach wegen Drogendelikten aufgefallen war.