weather-image
12°

Drogen in Sporttasche

0.0
0.0

Freilassing – Schleierfahnder sind bei einer Kontrolle im Zug zwischen München und Salzburg fündig geworden: Sie stellten eine Sporttasche mit Rauschgift sicher. Ein 21-Jähriger aus dem Raum Freilassing sitzt in Untersuchungshaft. Wie die Ermittlungen ergaben, wurde der Handel mit dem Rauschgift auch über WhatsApp abgewickelt.


Neben dem 21-Jährigen war auch ein 16-Jähriger mit im Zug. Der Grund ihrer Reise war schnell klar: Nach den nun vorliegenden Erkenntnissen dürfte sie einzig und allein dem Zwecke des Drogenerwerbs gedient haben; neben Amphetaminen fanden sich mehr als 2,5 Kilogramm Haschisch in einer mitgeführten Sporttasche.

Anzeige

Die Schleierfahnder nahmen die beiden jungen Männer daraufhin fest und die Kripo Traunstein übernahm die weitere Sachbearbeitung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Ermittlungsrichter gegen die Verdächtigen Haftbefehle. Der 21-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, gegen den Jugendlichen wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Wie die weiteren Ermittlungen der Kripo Traunstein zwischenzeitlich ergeben haben, waren die Amphetamine und die große Menge Haschisch überwiegend für den Weiterverkauf bestimmt. Die Ermittler konnten zudem feststellen, dass der Handel überwiegend über eine WhatsApp-Gruppe abgewickelt worden ist. Interessenten hatten sich darin zusammengeschlossen und die Vorteile der schnellen und sehr unkomplizierten Kommunikation für ihre Bestellungen genutzt. fb